31.12.06 11:28 Uhr
 660
 

NRW-Ministerin Müller-Piepenkötter für mehr "Super-Nannys" bei Erziehungsproblemen

Die nordrhein-westfälische Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter (CDU) hat sich gegenüber der "Rheinischen Post" dafür ausgesprochen, Problem-Familien häufiger sogenannte "Super-Nannys" an die Seite zu stellen.

Es sei die Aufgabe der Familiengerichte, so die Ministerin, bei Bekanntwerden von Erziehungsdefiziten einzugreifen. Betroffene Eltern müssten mit Nachdruck dazu gebracht werden, Erziehungshilfen in Anspruch zu nehmen.

Der Jugendkriminalität in NRW will Müller-Piepenkötter durch ein umfangreiches Konzept der Vorbeugung begegnen, das Heranwachsende vom Kindergarten bis zum Eintritt ins Berufsleben erfassen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Minister, Erziehung, Roswitha Müller-Piepenkötter
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2006 11:34 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erziehungsdefizite? "(...) das Heranwachsende vom Kindergarten bis zum Eintritt ins Berufsleben erfassen soll."

Bei dem Satz kann einem ja richtig bange werden. Welche "Blockwart"-Typen werden denn darüber entscheiden, wann Erziehungsdefizite vorliegen und wann nicht. Sorry, aber wenn der Staat in die Erziehung eingreift hat das für mich immer einen leicht faschistischen Unterton.
Kommentar ansehen
31.12.2006 12:00 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Nannys: Die Kinder werden schlimmer..
Kennt man ja von den Kindern aus dem Fernsehen und der ach so tollen Supernanny.

Roswitha Müller-Piepenkötter muhahaha was ein Name.
Die Alte hat doch n Ei am wandern.. ;-)
Schönes neues Jahr noch...

Mlg jp
Kommentar ansehen
31.12.2006 12:32 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir brauchen keine "super-nannys": die liebe roswitha hat einfach zuviel für das abgehängte bildungs-prekariat konzeptionierte TV-sendungen gesehen

was wir brauchen ist das geld für die kommunen mit dem sie sozialpädagogen und sozialpsychologen einstellen können die sich um die familien kümmern
- und das nicht erst in härtefällen wie es die aktuellen regelungen vorsehen
Kommentar ansehen
31.12.2006 12:43 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher hat mein Vater mir den Hintern versolt Heute soll ich mir eine vom jugendamt reindrücken lassen, wenn ich meinem sohn einen klapps auf den hintern gebe. Und wenn ich es nicht tue, kommt so eine super-nanny auf wunsch der regierung und will mir erklären, wie ich mein kind zu erziehen habe. Ich könnte wetten, dass die kids im fernsehn ein derartiges verhalten an den tag legen, gerader WEIL die supper-nanny und eine kamera in der wohnung sind. Würde den "Erziehungsberechtigten" mehr druck zugebilligt werden, würden die eigenen familien viel weniger "ausufern". Beispielhaft sind hier die strengen hände der väter unserer nachbarländer, dessen kinder sich keinen faupas innerhalb der familie erlauben und den eltern die gewünschten respekt zollen.

Wie heisst es in der bibel, nach der unser demokratisches rechtssystem aufgebaut ist: du sollst deinen vater und deine mutter ehren. Jaaahhh.. dies kommt aber nicht vom dummen geschwätz, wie "Nein, Jürgen, du bekommst heute eine Scheibe DINKELBROT weniger zum Abendbrot - du warst nicht politisch korrekt zum Nachbarnjungen.", sondern mit einer konsequenten androhung von haue.
Schließlich wird man bei der bundeswehr auch nicht mit dem fingerzeig zur zucht und ordnung gebracht, sondern mit anstrengenden leibesübungen, was nach meiner ansicht der körperlichen gewalt sehr nahekommt.

In anbetracht der tatsache, dass ich durch die regierung gezwungen bin mein kind einem psychostress auszusetzen, und die seelischen langzeitfolgen nicht verantworten will, dürfte ich keine kinder mehr in die welt setzen oder die kosten für die psychiatrische betreuung in rechnung stellen. Das ist aber wieder zu absurt, denn die steuern der regierung zahle immernoch ich.
Kommentar ansehen
31.12.2006 13:28 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: sollte bei mir sone supernanny auftauchen verschwindet die so schnell wie gekommen von der bildfläche.. für immer ;)
*gg

aber mal im ernst.. eltern die ihre kids nicht im griff haben brauchen hilfe und sollten über jede art der hilfe froh sein.. wenn ich beim zappen mal an so einer sendung vorbei komme.. dann sind es immer die eltern die nicht klar kommen.. naja.. wenn kinder kinder bekommen ;)
Kommentar ansehen
31.12.2006 13:40 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Eltern: nicht 12 oder mehr Stunden am Tag arbeiten müßten,
hätten sie mehr Zeit für die Kids.Die werden sie auch bald
haben.Rumänien kommt jetzt in die EU.Und wenn ein
rumänischer Gerüstbauer höchst zufrieden damit ist,wenn
er 600 € verdient,sich dabei noch Geld anspart für sein
Haus oder eine Verkäuferin mit 400 € zufrieden ist,kann
man sich gut vorstellen das die Eltern hier bald noch mehr
Zeit haben für ihre Kinder;eben bloß keinen Job mehr und
erst recht kein Geld.Um da mithalten zukönnen muß man
dann 20 Stunden am Tag arbeiten und hat noch weniger
Zeit.
Kommentar ansehen
31.12.2006 13:55 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte vor meinem Vater immer mehr Respekt als vor meiner Mutter. Mein Vater hat mich nämlich nie geschlagen, während meine Mutter sich nicht unter Kontrolle hatte und die ein oder andere Ohrfeige verteilt hat.

Kinder zu schlagen ist keine sinnvolle Erziehungsmethode. Man kann auch mit Hausarrest und Fernsehverbot weit kommen.
Wichtig ist, dass man mit der Erziehung anfängt, bevor das Kind unerträglich geworden ist.

Ich hoffe doch sehr, DaggetTheBeaver, dein Kommentar ist ironisch gemeint. Die Kinder unserer Nachbarländer benehmen sich anderen Menschen entgegen sehr wohl daneben, und ein Kind das nur in Anwesenheit der Eltern gutes Benehmen an den TAg legt ist nicht gut erzogen.


Kommentar ansehen
31.12.2006 14:13 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigene Unfähigkeit: Die hat wohl zuviel gestelltes RTL Fernsehen gesehen.
Aus ihrem Gesülze klingt deutlich die eigene Unfähigkeit Kinder zu erziehen durch.
"Super Nannys". Wenn ich sowas schon lese.
Kommentar ansehen
31.12.2006 14:28 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer soll das Zahlen? natürlich die steuerzahler/innen... !

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
31.12.2006 15:31 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein Tipp: Für jede Problem-Familie eine Norland-Nanny (SSN berichtete):
kosten so um die 30.000 Euro, aber dafür sind die Nannies perfekte Köchinnen und Märchenerzählerinnen und sie können aus einem Weidenzweig ein Gesteck binden.....;-))
Kommentar ansehen
31.12.2006 15:33 Uhr von universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ab und an ein Klaps: nur wenn er berechtigt ist finde ich 10 Mio mal besser als zur Strafe kommt die "Suppen Nanny".

Ein Kleines Kind lernt schon nach der Methode reaktion, gegenreaktion.

Sage ich dem kleinen "Nein tu das nicht das macht Aua und der kleine macht e doch und es tut Aua machen, wird er es sich nach ein Paar malen übelegen ob er nochmal auf den Stuhl ohne Hilfe klettert oder nicht.
Genauso sollte es auch bei den Versogenen teens weiter gehen, sobald die Scheisse bauen gibbet ein Paar auf den Arsch, wenn Sie nicht mehr sitzen können weils zu weh tut muss auch die groesste Hohlfrucht merken das er irgendwas falsch macht.
Kommentar ansehen
31.12.2006 15:39 Uhr von supertorsten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Artemis500: Volltreffer! Ich bin ganz deiner Meinung!
Kommentar ansehen
31.12.2006 16:44 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dagget: omg, was für ein geistiger dünnpfiff ....

"Heute soll ich mir eine vom jugendamt reindrücken lassen, wenn ich meinem sohn einen klapps auf den hintern gebe. Und wenn ich es nicht tue, kommt so eine super-nanny auf wunsch der regierung und will mir erklären, wie ich mein kind zu erziehen habe."

1. ist das völliger unsinn.
2. ist es schgon ein armutszeugnis für dich wenn du deinem kind eine hauen musst um dich mitzuteilen.

"Ich könnte wetten, dass die kids im fernsehn ein derartiges verhalten an den tag legen, gerader WEIL die supper-nanny und eine kamera in der wohnung sind. Würde den "Erziehungsberechtigten" mehr druck zugebilligt werden, würden die eigenen familien viel weniger "ausufern". Beispielhaft sind hier die strengen hände der väter unserer nachbarländer, dessen kinder sich keinen faupas innerhalb der familie erlauben und den eltern die gewünschten respekt zollen."

oh ja, du hast natürlich recht. wir sollten zurück zu dem "familienpatriarch"-bild das heute v.a. in südländischen kulturkreisen weiter gepflegt wird. wenn der sohn nicht spurt kriegt er halt mit dem stock auf die fresse. und die tochter macht nicht was du willst? ganz klar, zwangsverheiratung mit dem cousin. und die frau hat keinen bock auf sex? egal, schliesslich bist du ja familienOBERHAUPT.
mal ganz im ernst, wo hast du so eine beschränkte denke her? -.-

"Wie heisst es in der bibel, nach der unser demokratisches rechtssystem aufgebaut ist:"

unser "demokratisches rechtsystem" (was immer das sein soll) ist keineswegs nach der bibel aufgebaut. sondern nach der verfassung. zeig mir eine stelle in der bibel wo das wort demokratie vorkommt.

"du sollst deinen vater und deine mutter ehren. Jaaahhh.. dies kommt aber nicht vom dummen geschwätz, wie "Nein, Jürgen, du bekommst heute eine Scheibe DINKELBROT weniger zum Abendbrot - du warst nicht politisch korrekt zum Nachbarnjungen.", sondern mit einer konsequenten androhung von haue."

stammtischargumentation. wie gesagt, ein armutszeugnis für dich, wenn du deine autorität nur durch aandrohung oder ausübung von gewalt aufrechterhalten kannst.

"Schließlich wird man bei der bundeswehr auch nicht mit dem fingerzeig zur zucht und ordnung gebracht, sondern mit anstrengenden leibesübungen, was nach meiner ansicht der körperlichen gewalt sehr nahekommt."

zur bundeswehr gehen v.a. leute die knapp 20 sind und keine kinder mehr. ausserdem weiss jeder worauf er sich einlässt, was es mir nur noch unverständlicher macht, dass da leute freiwillig hingehen.
ps. tut mir leid wenn dir die jungs in der dusche weh getan haben, aber lass das doch nicht an kindern aus ...

"In anbetracht der tatsache, dass ich durch die regierung gezwungen bin mein kind einem psychostress auszusetzen, und die seelischen langzeitfolgen nicht verantworten will, dürfte ich keine kinder mehr in die welt setzen oder die kosten für die psychiatrische betreuung in rechnung stellen. Das ist aber wieder zu absurt, denn die steuern der regierung zahle immernoch ich."

v.a. ist absurd (mit "d") was du hier schreibst. is ja schön wenn du die super nanny nicht magst. und auch wenn dir die regierung, politik im allgemeinen oder deine ultra intellektuellen nachbarn, die ihr kind sören genannt haben und den 5 jährigen wonneproppen tatsächlich nur mit dinkelbrot und muttermilch aufziehen, nicht passen, ist das keine entschuldigung so einen völlig hirnfrei verfassten kommentar abzulassen.

ps. kinder zu schlagen ist nach dt. gesetz verboten. du solltest also feste genug zuschlagen, dass dein kind sich nie traut anzeige zu erheben ...
Kommentar ansehen
31.12.2006 17:35 Uhr von Hilde57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dagget the Beaver - DEM IST NICHTS HINZUZUFÜGEN: Grenzen aufzeigen, und wenn es mit nem Klaps ist hat noch keinem geschadet - auch uns nicht !!!!!
Kommentar ansehen
31.12.2006 17:37 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ganz offensichtlich hat es euer denkvermögen nicht zum positiven befördert .......
Kommentar ansehen
31.12.2006 18:02 Uhr von feldy.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber! die muss super-nanny muss dann auch türkisch können, sonst bringt das nix
Kommentar ansehen
01.01.2007 23:11 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum
"aber wenn der Staat in die Erziehung eingreift hat das für mich immer einen leicht faschistischen Unterton."

Das ist das Problem vergangenheitsbedingt haben die Jugenämter heute noch kaum Handlungsspielräume.

"Welche "Blockwart"-Typen werden denn darüber entscheiden, wann Erziehungsdefizite vorliegen und wann nicht."

Richtig, aber was ist mit den Typen die die Augen verschlißen bis der Balg im Tk-Fach liegt?

@- anonymous -
""was wir brauchen ist das geld für die kommunen mit dem sie sozialpädagogen und sozialpsychologen einstellen können die sich um die familien kümmern""

100% Zustimmung, was ist jedoch mit denen die die Tür nicht auf machen.


Zur News:
Das was die Frau fordert gibt es im prinzip schon sehr lange und heißt SPFH (Sozialpädagogischefamilienhilfe).
Kommentar ansehen
02.01.2007 05:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der klaps: kann auch zur strafverfolgung fuehren....also haben die politiker schuld....denn den eltern sind vom staat her...egal wie die haende gebunden und der staat sagt die eltern sind schuld beim versagen
Kommentar ansehen
02.01.2007 23:53 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Super Nannys": Und ich dachte immer die "klappen" nur im Fernsehen lol...
Kommentar ansehen
04.01.2007 23:43 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solang es keine Katja Saalfrank ist, lässt sich darüber reden!!!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?