30.12.06 17:22 Uhr
 321
 

US-Studie: Eltern essen fettreicher als kinderlose Erwachsene

Eine Studie der Universität Michigan hat jetzt herausgefunden, dass in den USA Eltern fettreicher essen als kinderlose Erwachsene.

Für die Studie wurde das Essverhalten von 6.600 Personen untersucht. Ergebnis: Eltern mit Kindern unter 17 Jahren essen am Tag 4,9 Gramm Fett mehr als Erwachsene ohne Kinder.

Gründe dafür könnten sein, dass in Familien mit Kindern aus Zeitmangel mehr Tiefkühlgerichte, wie z.B. Pizza, gegessen werden. Möglich wäre auch, dass manche Eltern glauben, ihre Kinder würden alles andere als Fastfood ablehnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shampoochan
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Studie, Eltern, Erwachsen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2006 17:09 Uhr von shampoochan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mh, mich würde mal interessieren wie das Ergebnis in Deutschland oder überhaupt in Europa wäre.
Kommentar ansehen
30.12.2006 17:41 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
upss: Das ist ja mal ne Neuigkeit.
Ich habe bisher immer geglaubt, dass es genau umgekehrt ist. Familien mit Kindern, so mein Vorurteil, achten mehr auf gesunde als Alleinstehende.
Möglicherweise ist das in Europa bzw. Deutschland ja anders, aber wir wissen es (noch) nicht....

In jedem Fall ne interessante Erkenntnis...
Kommentar ansehen
30.12.2006 17:45 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich würds mal interessieren: was passieren würd, wenn amerikaner keine großen mengen fett mehr vertrügen =D
Kommentar ansehen
30.12.2006 18:42 Uhr von Mr. Tetris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht: da es eine us studie is, und, so meine ansicht, singels eher mal n pizza in die mikrowelle schieben, dagegen die kiddies rumquelgeln das sie zu mac donalds wollen
Kommentar ansehen
30.12.2006 20:55 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war doch klar: Immerhin kosten Kinder Geld, und das muß ja irgenwie gespart werden.
Die preiswerten Lebensmittel sind oft auch diejenigen mit den meisten versteckten Fetten.
Alleinstehende haben oft mehr Zeit und Geld übrig um sich besser um die eigene Ernährung zu kümmern.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
30.12.2006 22:12 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: hätte ich jetzt nicht gedacht. Eigentlich dachte ich gerade kinderlose Erwachsene mehr zum Fast-Food neigen.
Kommentar ansehen
30.12.2006 23:50 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke es liegt daran, dass Eltern eher zum Kochen neigen wenn sie eine Familie haben, und davon ausgehend, passiert es auch mal öfters, dass noch etwas vom Essen übrig bleibt und die Eltern sich das Essen dann am Abend verputzen wenn die Kinder nichts mehr wollen :)
Kommentar ansehen
31.12.2006 00:56 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptgrund nicht aufgeführt: Denn was braucht man als Elternteil? JA. Ein dickes Fell, zumindest dickeres. :-)

(SO. Die 20 Punkte hab ich mir verdient.)

Habt noch ein gesünderes Leben
Kommentar ansehen
31.12.2006 02:37 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, finde die Studie etwas seltsam: Ich wäre da eher von verheirateten/unverheiratet Paaren mit/ohne Kinder als einfach nur von Personen, das könne ja schließlich auch Singles sein. Dass die oftmals weniger fettig essen hat mehrere Gründe wie gut aussehen zu wollen auf der Partnersuche, leerer Kühlschrank (;-) ) oder einfach mehr Zeit aufgrund der Wenigerbelastung durch nicht vorhandene Kinder auf gesunde ernährung zu achten.
Von dem her finde ich die Studie relativ nichtssagend.
Kommentar ansehen
31.12.2006 05:16 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? der körper braucht doch fett!!! allerdings sollte man nicht permanent fast-food essen - da isses nur logisch dass man krank wird!
Kommentar ansehen
31.12.2006 13:37 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich koche überwiegend frisch, weils billiger ist...
Fertiggerichte gibts nur mal, wenns zeitlich mitm Kochen nicht mehr hinhaut, weil ich was zu erledigen hatte, oder wenn die Zwerge mal alle ausser Haus (was heute das erste Mal seit 2 Jahren der Fall ist *freu*) sind und ich mich für eine oder 2 Personen nicht lang an den Herd stellen will...
Kommentar ansehen
31.12.2006 23:43 Uhr von maratu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eltern essen ihre fettreichen Kinder: wirds in Kürze in den USA heissen.
Kommentar ansehen
01.01.2007 23:49 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Die meisten Eltern essen ja des Reste Zeugs von dir Kinder auf was ja Erwachsene ohne Kinder nicht wirklich können *sfg*

bye
Kommentar ansehen
06.01.2007 00:28 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: und was soll uns diese studie sagen?? eltern sind gefrustet und essen deshalb mehr fett??

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?