30.12.06 16:02 Uhr
 273
 

Köln-Ludwigshafen: Ein Toter und fünf Verletzte nach Geisterfahrt auf Autobahn

Bei einer Geisterfahrt auf der Autobahn 61 von Köln in Richtung Ludwigshafen ist ein 56-jähriger Mann in der Nacht zum Samstag ums Leben gekommen.

Bei dem Toten handelt es sich um den Geisterfahrer, der mehrere Unfälle verursachte. Dabei wurden fünf Menschen verletzt. Der 56 Jahre alte Mann ist nach Vermutungen der Polizei 13 Kilometer in die falsche Richtung gefahren.

Die Hintergründe der Geisterfahrt sind noch unklar.


WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Köln, Verletzung, Verletzte, Autobahn, Geist, Ludwigshafen, Geisterfahrt
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2006 23:24 Uhr von neophyte1988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: aber leider passiert das immer wieder auf deutschen strassen.
Kommentar ansehen
31.12.2006 00:39 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm: aber wie zur hölle kommt man dazu, verkehrt herum auf die autobahn aufzufahren...komplett unverständlich....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?