30.12.06 15:39 Uhr
 255
 

Saddam Hussein: Porträt eines Diktators

Saddam genoss in der orientalischen Welt einen außergewöhnlichen Status: Er war dort eine echte Kultfigur. Mächtige steinerne Standbilder waren überall in den Städten Iraks aufgestellt.

Skrupellosigkeit und Familienbande waren seine wichtigsten Instrumente, um das Land zu regieren. Diese Maxime lernte er schon in frühester Kindheit. Aufgewachsen war er in kleinkriminellen Verhältnissen, als Jugendlicher soll er schon getötet haben.

Als Diktator schuf er ein gut funktionierendes Spitzelsystem, welches ihm eine jahrzehntelange Gewaltherrschaft ermöglichte. Zur Zeit seines Tribunals postulierte er wiederholt: "Ich bin immer noch der rechtmäßige Präsident des Iraks."


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diktator, Porträt
Quelle: www.rundschau-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2006 14:50 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja auch rechtmäßiger Präsident gewesen. Das Land wurde überfallen und die Regierung gestürzt. Somit hatte er Recht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Kiloweise Kokain in Bananenkisten entdeckt
Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?