30.12.06 14:21 Uhr
 140
 

IW-Prognose: 24 Milliarden Euro zusätzliche Steuereinnahmen in 2007

Die deutschen Körperschaften dürfen sich nach der jüngsten Prognose des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Berlin auf Steuermehreinnahmen in Höhe von 24 Milliarden Euro freuen. Dies berichtete der Tagesspiegel am Samstag.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Freitag nahmen Bund, Länder und Kommunen in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 insgesamt 711,8 Milliarden Euro an Steuern ein, 4,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Winfried Fuest, Finanzexperte beim IW, rechnet damit, dass aufgrund dieser Zahlen das Defizit im Staatshaushalt 2007 bei rund 1,5 Prozent und damit deutlich unter den so genannten Maastricht-Kriterien liegen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Steuer, Milliarde, Prognose, 24
Quelle: www.net-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2006 16:47 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich freu ich schon: wenn diese luftblase zerplatzt! ich hab weniger geld und muss also sparen. das geht nur beim konsum. und wo das hinführt wissen wir. die scheissregierung konnte nur aufgrund der wm und der bevorstehenden masiven erhöhungen der steuern noch kurzfristig profitiern. natürlich wird dies als erfolg ihrer politik verkauft. das glauben leider immer noch zu viele idioten hier in deutschland. ab januar geht das stark zurück. das wird lusitg wenn sie alle ihre prognosen korigiern müssen und nach ausreden suchen. die nächste stuererhöhung bzw leistungskürzungen sind schon vorprogrammiert.
Kommentar ansehen
01.01.2007 22:57 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, unser Staat scheint wieder Spielräume zu haben.
Kommentar ansehen
02.01.2007 12:56 Uhr von Der Weiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wo gehn die den: Ja wo gehn sie denn Hin.

PALIM PALIM
Kommentar ansehen
02.01.2007 13:57 Uhr von Mazzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wohin wohl: na ins ausland und steuerrückzahlungen für reiche und industrie. in sinnlose umweltprojecte zur rettung des friesischen madenwurmdrüsling. in landschaftsverzehrende und kostenerhöhende wind und wasserkraft usw. wohin sonst?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?