30.12.06 10:32 Uhr
 304
 

Opel verschenkt bis 31. März Unterhaltskosten für neue Autos

Wer sich zwischen 1. Januar 2007 und 31. März 2007 einen neuen Opel zulegt, bekommt vom Händler gleich für zwei Jahre die Unterhaltskosten geschenkt.

In dieser Aktion inbegriffen sind unter anderem die Kraftfahrzeugsteuer als auch Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung.

Für den Opel GT, Antara und Movano gilt diese Aktion nicht.


WebReporter: Mr.Stanley
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Opel, März, Unterhalt
Quelle: de.cars.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2006 00:56 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mal ein netter Einfall, wobei ich persönlich mir nie nen Opel kaufen würde. Aber irgendwas müssen die Händler ja machen um wieder mehr Autos zu verkaufen.
Kommentar ansehen
30.12.2006 11:12 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich ja toll an, aber nachrechnen sollte man dennoch.
Bei mir wären das knapp 1000€.
Und ich glaube, dass ich die auch so bekommen könnte.
Wenn ich zum Reimporthändler gehe, dann sowieso.
Kommentar ansehen
30.12.2006 13:24 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bevor: unterhalt erst vaterschaftstest, kann ich nur jedem empfehlen.
Kommentar ansehen
30.12.2006 19:06 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung: Wieso wird hier Werbung gemacht, anstatt eine News zu schreiben?
Kommentar ansehen
31.12.2006 14:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nee: lohnt sich kaum und ein neues auto ist fuer die meisten heute eh nicht mehr drin und man sieht ja auch das dieses angebot nicht fuer alle modelle gueltig ist
Kommentar ansehen
31.12.2006 15:11 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja nicht wirklich ein verlockendes Angebot! Da geben Händler einfach nen Rabatt von 4.000 oder 5.000 Euro und fertig!

Ist auf jeden Fall besser zu durchschauen, als so ein komisches Angebot..... von welchen Unterhaltskosten geht man denn aus?!? ----- Das ist nicht transparent für den Kunden!
Kommentar ansehen
31.12.2006 15:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die haendler: wissen schon genau was sie machen....denn sie wollen ja einen gewinn einfahren....ist alles genau kalkuliert
Kommentar ansehen
01.01.2007 23:06 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
netter einfall aber da wird bestimmt auch was hinterstecken, schließlich hat niemand geld zu verschenken ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?