30.12.06 09:43 Uhr
 246
 

München: 15 Quadratmeter großer Krater nach Wasserrohrbruch

Am Freitagmittag sind in München zwei Wasserrohre mit Durchmessern von 40 und 15 Zentimeter gebrochen.

Dadurch stürzten 15 Quadratmeter einer Fahrbahndecke ein. Ein Transporter, der beinahe mit in den Krater gerutscht wäre, wurde mit Stahlseilen abgesichert.

Zudem wurden die Keller von zwei Wohnhäusern überflutet. Des Weiteren fiel in den beiden Häusern die Heizung aus. Wie es zu dem Bruch kam, ist noch unklar.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Wasser, Krater, Wasserrohrbruch
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2006 12:10 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schon wieder: mir hat der Krater in Trudering damals gereicht. So unterkellert, wie München ist, kann es sich noch zu einer wahren Kraterlandschaft entwickeln, wenn sowas öfters passiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?