29.12.06 19:47 Uhr
 232
 

Mit Angelhaken durch den Mund: Neue Kampagne Großbritanniens gegen das Rauchen

Direkt zu Beginn des kommenden Jahres wird in Großbritannien eine Reihe neuer Gesetze zum Nichtraucherschutz geltend. Zusätzlich startet die britische Regierung eine Kampagne mit dem Motto "Get unhooked!" - zu deutsch "Mach dich vom Haken los".

Fünf Wochen lang werden den Engländern dann diverse Spots sowie Plakate präsentiert. In einem Spot z.B. bohrt sich ein Angelhaken in den Mund eines Büroangestellten und zieht ihn für eine Zigarette von seinem Arbeitsplatz weg auf eine Feuertreppe.

Speziell der Suchtcharakter des Rauchens soll durch die Kampagne offenbart werden, teilte Caroline Flint, Gesundheitsministerin Großbritanniens, mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: quieker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Angel, Rauch, Rauchen, Kampagne, Mund
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2006 19:30 Uhr von quieker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja eigentlich ein freund von Nichtraucherschutzgesetzen, einfach weils für Nichtraucher teils arg belästigend und gesundheitsschädlich ist. Aber ich denke ebenfalls, dass Anti-Raucher-Kampagnen Grenzen haben sollten, die durch derartiges m.E. schon stark angekratzt werden.
Kommentar ansehen
29.12.2006 20:53 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre auch eine gute Idee: für Dummschwätzer in der Politik
Kommentar ansehen
29.12.2006 20:58 Uhr von GaTiTa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee: hat die deutsche regierung nicht mal die tabaksteuer erhöht, damit die raucher aufhören zu rauchen??! aber dann merkte man, das es dadurch weniger steuereinnahmen gab und deshalb wurde tabak wieder billiger!!
*lool*
Kommentar ansehen
31.12.2006 14:41 Uhr von infomax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der legalen Drogenwerbung Paroli bieten - super! Endlich wird den Werbepsychologen der Nikotinindustrie einmal gleichwertig Paroli geboten. Die derzeitigen Kampagnen in Deutschland locken doch nur ein müdes Lächeln auf die Lippen. Noch besser wäre es, wenn es der Alkindustrie ein mal an den Kragen ginge. Hier müßte auch mal drastisch zurückgeschlagen werden. 10,4 Mio Menschen mit Alkproblemen (Spiegel 40/06)sind derzeit der Erfolg. Und die Alkindustrie ist wohl erst bei 30 Mio zufrieden. Derzeit gilt ein Nichttrinker als Außenseiter und muss sich für ein alkoholfreies Leben rechtfertigen. Auch wenn Kampagnen keinen direkten Erfolg haben - sie schaffen es, das Image der (legalen) Drogen zu beschädigen. Und das ist die Voraussetzung, dass Drogen nicht als cool erlebt werden.
Kommentar ansehen
01.01.2007 23:01 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird aber wenig bringen: Da süchtige die folgen immer ausblenden. Für Preiserhöhungen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?