29.12.06 15:57 Uhr
 173
 

Beim Exporthandel ist Deutschland Weltmeister

Wie der Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), Anton Börner, mitteilte, konnte Deutschland in diesem Jahr einen Exportzuwachs von rund 13 Prozent verbuchen, wodurch Deutschland der Exportweltmeister bleibt.

Die Ausfuhren hatten insgesamt einen Wert von 888 Milliarden Euro. Allerdings blieben die Überschüsse von 156 Milliarden Euro knapp hinter den Überschüssen des Vorjahres. Als Wachstumsmärkte galten in diesem Jahr Asien, Osteuropa und der Nahe Osten.

Zwei Drittel der Exporte gingen allerdings weiterhin an die westeuropäischen Länder. Weiter sagte Börner, dass Deutschland sehr von der EU-Erweiterung profitiert hat. Auch der Beitritt von Rumänien und Bulgarien wird das Exportgeschäft weiter beleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Weltmeister, Export
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2006 16:17 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder ein Beleg dafür dass Deutschland mit seinen hohen Lohnkosten international nicht konkurrenzfähig ist ;-)

Aber Spass beiseite: Bin gespannt, wann wieder der erste kommt und uns erklärt, dass das mit dem Exportweltmeister Deutschland nichts zu bedeuten hat ...
Kommentar ansehen
29.12.2006 16:23 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur beim Exporthandel: Auch bei Steuern und Sozialabgaben ist Deutschland Weltmeister. Von diesem achso-tollen Titel hat der Durchschnittsverdiener wenig bis nichts.
Kommentar ansehen
29.12.2006 16:29 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirschholz: "Von diesem achso-tollen Titel hat der Durchschnittsverdiener wenig bis nichts."

Der Durchschnittsverdiener soll von diesem Titel auch am besten nichts wissen. Schließlich wird ihm ja immer gesagt, dass er zu wenig arbeitet und zu viel verdient, und wir deshalb aufgrund der vermeintlich zu hohen Lohnkosten international nicht konkurrenzfähig sind. Solche Meldungen passen da natürlich nicht ins Bild.
Kommentar ansehen
29.12.2006 16:39 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: Im Inland fehlt die Kaufkraft, deshalb muß ja alles exportiert werden...;-)
Kommentar ansehen
29.12.2006 16:45 Uhr von BK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Taso - Genau so ist es Bei uns wird der ganze Ramsch aus den Billig ländern verkauft, weil der Deutsche sich die guten Produkte nicht mehr leisten kann, weil er vom Staat/Regierung ausgenommen wird wie eine Gans.


Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?