29.12.06 16:45 Uhr
 925
 

Köln: Achtjähriger geriet in Pizzeria in Teigmaschine - Schwer verletzt

Mit seiner Hand ist ein achtjähriger Junge in eine Teigmaschine geraten. Der Unfall ereignete sich in einer Pizzeria in Köln.

Er erlitt dabei schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Weil die Rettungskräfte die Hand aus der elektronischen Teigmaschine nicht befreien konnten, mussten Ärzte in einer Operation die Hand befreien.

Eine längere Zeit muss der Achtjährige nun im Krankenhaus verbringen.


WebReporter: Daniel Kossler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Junge
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2006 17:00 Uhr von Favete linguis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lach! Das ist doch mal eine komische Meldung! Was macht ein achtjähriger auch an einer Pizzamaschine? Wie dumm ist der denn bitteschön? Ich meine mit 8 Jahren weiß man doch, was passiert...man,man,man...
Kommentar ansehen
29.12.2006 17:19 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Favete linguis: Ist nicht lustig..
Kind war halt neugierig und hat sich in Gefahr begeben.
Ein Unfall,nicht mehr...

Mein Beileid dem Jungen.
Und das nächste Mal vom Erwachsenen erklären lassen. ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
29.12.2006 17:22 Uhr von Favete linguis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666: Ja, stimmt schon. Aber Kinder gehören echt nicht in die Pizzamaschine...ich hoffe, das heilt schnell wieder!
Kommentar ansehen
29.12.2006 18:25 Uhr von neophyte1988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aufsehungspflicht: sind mami und papi von dem kleinen selbst schuld hätten besser auf ihren knirps aufpaqssen sollen,is meine meinung.
Kommentar ansehen
29.12.2006 19:24 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Favete linguis: Bist du einfach nur *zensiert* oder biste von SN engagiert um das Forum warm zu halten ?
Kommentar ansehen
29.12.2006 20:33 Uhr von In-Grid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neophyte1988: Aufsehungspflicht? Du Idiot! Ist das eine Wortneuschöpfung?
Kommentar ansehen
29.12.2006 21:26 Uhr von Lillifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragen...!? Erstens: Wie konnte der Junge überhaupt in die nähe der Teigmaschine gelangen - soweit ich weiß sind Arbeits- und Essensraum doch getrennt? (meistens zumindest!)
Zweitens: Wieso gab es keine Erwachsenen die ihn gesehen haben? (Besitzer, Eltern etc.?)
Drittens: "Weil die Rettungskräfte die Hand aus der elektronischen Teigmaschine nicht befreien konnten, mussten Ärzte in einer Operation die Hand befreien." Haben sie die Teigmaschine mitgenommen oder den Jungen einfach da operiert?!


Quelle machte mich auch nicht gerade schlauer. (Bzw. sie hat sich nicht geöffnet -.-*)
Naja hoffe mal das die Hand dran bleibt und alles schnell verheilt.
Und der, wird sich wohl in nächster Zeit von solchen Maschinen in Acht nehmen!


Lillifee...... ;)
Kommentar ansehen
29.12.2006 23:22 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Lillifee: Zitat Quelle:
>>> Auf Beschluss des Notarztes wurde das Kind mitsamt der Teigmaschine ins Krankenhaus gebracht und im Operationssaal betäubt.

Nach rund einer Stunde Operation war die Hand befreit. Die Finger des Jungen: Nur noch Matsch! Das Kind muss noch länger im Krankenhaus bleiben, die Mutter erlitt einen Schock. <<<

mfg
MidB

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?