29.12.06 14:34 Uhr
 1.055
 

Englische Medien verspotten Ballack - Nun meldet sich Lehmann zu Wort

Der deutsche Fußballnationalspieler Michael Ballack, der vor der Saison zum FC Chelsea gewechselt ist, wird von der englischen Zeitung "The Sun" verspottet. Allerdings wird Ballack von einem Kameraden, Jens Lehmann, in Schutz genommen.

"The Sun" erklärte in einem Bericht spöttisch, dass sie nun wüssten, warum Ballack ohne Ablöse zu Chelsea gekommen sei.

Jens Lehmann, der deutsche Torhüter beim FC Arsenal, meldet sich zu Wort und sagt, dass es unfair sei, so schnell zu urteilen, da Ballack sich erst auf die englische Spielweise einstellen müsse. Eine Beurteilung sei deshalb frühestens nach einem halben Jahr möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Medium, Wort, Michael Ballack, Jens Lehmann, Englisch
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2006 13:59 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab's ja gesagt es wir dimmer so weitergehen, selbst wenn er mal ein gutes Spiel abliefert werden die Medien etwas finden, was ihm weniger gut gelungen ist und ihn deshalb verspotten! Aber klasse, dass Lehmann nun auch was dazu sagt!
Kommentar ansehen
29.12.2006 15:33 Uhr von Hunni89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
englische medien....?! no comment ^^
Kommentar ansehen
29.12.2006 15:50 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja von denen is nix andres zu erwarten!! und wenn ballack wieder mal gegen ein (deutsches) team ein tor schießt, dann wird er gefeiertert wie ein held! *lool*
was die an einem tag spotten können die am nächsten wieder schleimen!! einfach widerlich, sry is aber so!!!!
Kommentar ansehen
29.12.2006 16:30 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Just ignore: Das beste Mittel gegen eine Schweinepresse wie The Sun ist es dieses Blatt zu ignorieren. Dann wird sie richtig giftig, grunzt lauter und ist am Ende nur noch lächerlich.
Kommentar ansehen
29.12.2006 17:19 Uhr von gatita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kirschholz: die ist jetzt schon lächerlich!
genauso wie bild und diverse regenbogenpresse!

aber leider werden die nicht ignoriert, beide sind in ihrem land die meistverkauften zeitungen...
Kommentar ansehen
29.12.2006 22:56 Uhr von Lebowski1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überbewertet: kann den namen nicht mehr hören.der wird auch in der nationalelf über bewertet.was anderes als elfmeter kann der doch eh nicht schiessen.
Kommentar ansehen
30.12.2006 14:06 Uhr von eddy diggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WER IST BALLACK? ER WAR NICHTS BESONDERES! ER IST NICHTS BESONDERES! BEIM FC BAYERN WAR ER GUT NUR BEI CHELSEA IST ER EIN MITLÄUFER UND SONST GAR NICHTS! O.K. AUSSER KLOSE HAT DEUTSCHLAND KEINEN KLASSESPIELER

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?