29.12.06 10:37 Uhr
 126
 

James Brown: Trauerfeier im Apollo-Theater

Sein letzter Auftritt war gekennzeichnet durch eine aufsehenerregende siebenstündige Trauerfeier, die ihm zu Ehren im Apollo-Theater zelebriert wurde. In jenem Theater, in dem er zu Lebzeiten viele große Shows "live" zum Besten gegeben hatte.

Begonnen hatten die Trauer-Feierlichkeiten mit einer dem Soulsänger würdigenden spektakulären Prozession durch Harlem.

Unvergesslich bleibt dieser letzte Auftritt: James Brown in einem goldenen Sarg, in blauem Anzug und mit silbernen Schuhen gekleidet, wurde er in einer Kutsche quer durch Harlem gefahren.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Theater, Trauer, Trauerfeier, Apollo, James Brown
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2006 14:12 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest: vergaß er nicht wo er herkam und spendete viel für seine damalige Wohngegend. Sein Live Album aus dem Apollo Theater ist natürlich legendär. Für viele das beste Live Album aller Zeiten. Das sehe ich zwar nicht so aber gut ist es trotzdem.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?