29.12.06 09:38 Uhr
 300
 

UN-Studie: Klimawandel wird kommen, auch wenn Treibhausgas-Ausstoß gestoppt wird

Laut einer Studie von rund 2.000 UN-Wissenschaftlern lässt sich der Klimawandel nicht mehr aufhalten, auch wenn man sofort damit aufhören würde, Treibhausgase in die Luft zu pumpen. Grund dafür ist die hundertjährige Verweildauer von Kohlendioxid.

Ein Ergebnis des Klimawandels würde ein riesiger Flüchtlingsstrom sein, da zahlreiche Landstriche überflutet werden. Des Weiteren wird es bis zum Jahr 2100 um bis zu sechs Grad wärmer.

Bereits heute geht der Klimawandel in die Geschichte ein, da dieses Jahr das heißeste in Europas Geschichte war. Wegen des vielen Kohlendioxids in der Atmosphäre leiden vor allem die Fichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, UN, Klima, Klimawandel, Ausstoß, Treibhaus, Treibhausgas
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2006 09:58 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? der wievielte wäre denn das? wer hat die zb die eiszeit und die kontinentenverschiebungen verursacht? was kommt, das kommt...
Kommentar ansehen
29.12.2006 10:50 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es war scho so lantge bekannt und jetzt: heulen alle rum ,wie lächerlich. das ist typisch mensch so lange die augen vor etwas verschließen (weil es so ja angenehmer ist) bis es zuspät ist.
Kommentar ansehen
29.12.2006 12:17 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DIE AMIS SIND SCHULD ! allah hu baba ^^
Kommentar ansehen
29.12.2006 13:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Grönland war mal "grün" der Golfstrom hat schon mehrmals gestoppt und wieder neu begonnen, das Magnetfeld der Erde steht mit einer Umpolung aus ...
Sonneneruptionen tun auch einiges, die Sonne war in den letzten Jahren besonders aktiv.

Natürlich keine Endschuldigung für die Umweltverschmutzung.
Kommentar ansehen
30.12.2006 18:12 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
forschung forschung forschung: erstmal die ausstöße verringern und dann sehen wie man das zeug aus der luft bekommt.
ich denke das wäre momentan die wichtigste forschung die man betreiben sollte, da nichts so große auswirkungen hat wie der klima wandel

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?