28.12.06 22:01 Uhr
 179
 

Fußball: Mönchengladbach verpflichtet Nationalspieler der Elfenbeinküste

Mönchengladbach: Von den Young Boys Bern hat Borussia Mönchengladbach Steve Gohouri in die Bundesliga geholt.

Gohouri ist 25 Jahre alt und Nationalspieler der Elfenbeinküste, der in der Abwehr spielt. Es wurden keine Angaben über die Höhe der Ablösesumme gemacht.

Weiterhin will man den für den ukrainischen Metalurg Donezk spielenden Aristide Bance verpflichten. Bance ist 22 Jahre alt und Nationalspieler von Burkina Faso.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nation, National, Mönchengladbach, Nationalspieler, Verpflichtung, Elfenbeinküste
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu
Fußball: Schock für FC Bayern - Thiago fällt wohl mehrere Monate aus
Fußball: FC-Köln-Fan zeigt Video-Schiedsrichter Tobias Welz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2006 21:46 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nationalspieler heisst ja nicht gleich Top Spieler. Mir zumindest ist der Spieler Steve Gohouri völlig unbekannt.
Kommentar ansehen
29.12.2006 04:08 Uhr von quarki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: schade, dass gohouri yb verlässt. war immer ein zuverlässiger wert in der abwehr. wird schwierig ihn zu ersetzen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?