28.12.06 21:52 Uhr
 710
 

Fußball: Bayern München stellt neuen Rekord auf

München: Der FC Bayern München hat mit 125.115 Vereinsmitgliedern einen weiteren Rekord für sich verbuchen können.

Kein anderer deutscher Klub hat so viele Mitglieder. Im November hat man auf der Jahreshauptversammlung noch 121.119 Mitglieder zählen können.

Im September wurden erstmals über 120.000 Vereinsmitglieder gezählt. Somit ist auch in diesem Bereich weiterhin ein Wachstum zu verzeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, München, FC Bayern München, Bayer, Rekord
Quelle: www.reviersport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2006 21:20 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man behauptet ja auch die meisten Fan-Clubs zu haben. Was völliger Blödsinn ist. In München reicht ein Schrieb eines fiktiven Fan Club aus, um gezählt zu werden.
Kommentar ansehen
28.12.2006 21:57 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Freund sagte mal zu mir dass 3/4 in den Münchner Fanclubs reine Erfolgsfans sind. Er meinte bei den Versammlungen und treffen ist dies deutlich zu spühren.

Also er ist selbst Fan und sagt dies über die anderen die er so in den Clubs trifft.

Cya
Kommentar ansehen
28.12.2006 22:06 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson: Erfolg zieht magisch an, dass ist doch klar! Wer interessiert sich denn schon für einen "Wild-Acker-Verein"?
Kommentar ansehen
29.12.2006 00:34 Uhr von Sozialminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein freund sagte mal zu mir das alle bayern fans [edit; Steph17].

kann man also durch diese mitgliederzahlen nun ablesen, wie stark das prostitutionsgewerbe im letzten jahr zugenommen hat? das wäre doch sicherlich ein wissenschaftlich interessanter vergleich :)
Kommentar ansehen
29.12.2006 00:55 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir scheint es viel eher so zu sein .....: dass Erfolg wohl Neid produziert. Könnte man zumindest meinen bei dem Blödsinn der hier geschrieben wird.
Kommentar ansehen
29.12.2006 01:00 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hängt sicher mit dem Erfolg zusammen: Sympathisch? Naja. ;-)
Kommentar ansehen
29.12.2006 04:22 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der Klaus: Hör doch bitte mit der unqualifizierten Meckerei auf.

*Man behauptet ja auch die meisten Fan-Clubs zu haben*

Steht im Kommentar.
Das dabei wichtige Wort "auch" sei zu bemerken.

1. Liest du was du schreibst?
2. Hast du Ahnung über das was du schreibst?
3. Nein ich bin kein Bayernfan, sondern steh eher auf Real Madrid.

r.j.
Kommentar ansehen
29.12.2006 08:26 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daran zeigt es sich doch das es immer mehr blöde Menschen gibt!:((
Kommentar ansehen
29.12.2006 13:33 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt Mississippi: Kann man wunderbar an den ganzen unqualifizierten BEiträgen sehen, wenn mal wieder was über den FCB geschrieben wird.
Kommentar ansehen
29.12.2006 20:09 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mississippi: Auch Mitglied ?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?