28.12.06 16:04 Uhr
 370
 

Michael Ballack weiterhin das Opfer englischer Medien - Spott und schlechte Noten

Der deutsche Fußballnationalspieler Michael Ballack, der derzeit beim englischen Meister FC Chelsea unter Vertrag steht, wird weiterhin von englischen Zeitungen wie "The Sun", dem "Mirror" oder dem "Guardian" verspottet.

Grund dafür sei das Spiel gegen Reading, das 2:2 endete. "The Sun" bewertete alle Spieler auf dem Feld und kam zu dem Entschluss, dass Michael Ballack der schlechteste Spieler war. Auf einer Skala von eins bis zehn erhielt Ballack nur eine Vier.

Laut dem "Mirror" leistet Ballack kaum etwas für die Mannschaft, sondern ist mehr für die Marketingabteilung tätig. Dem "Guardian" zufolge ist Ballack in England einfach noch nicht angekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Opfer, Medium, Michael Ballack, Note, Spott
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2006 15:25 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also in der haut von Michael Ballack würde ich nicht gern stecken! Nach jedem Spiel seines Teams wird er verspottet, ich frage mich wann das aufhören wird, denn selbst gute Spiele des Deutschen überzeugen die Medien nicht!
Kommentar ansehen
28.12.2006 17:13 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achtung gleich kommt der Kommentar

"scheiß chelsea..... wie können die nur..... denen gönn ich gar nix..... nicht mal das Schwarze unter dem Fingernagel..... und die Amis sind kein Deut besser......"

*entspannt wart*

Kommentar ansehen
28.12.2006 17:36 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, the people who criticise him: don´t know how to read a football match. Just because he isn´t picking up the ball and blasting shots which sometimes go in, like lampard or gerrard even, it doesn´t preclude him from having still had a very good game.

Greetings from Mac !!!
Kommentar ansehen
28.12.2006 19:06 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Supplement : people, I want to raise the flag: of St. George and cheer on the MIGHTY BLUES,
but also the Red Devils, the Gunners and the Reds, Spurs, Blackburn and the Magpies.

Go lads, go MICHAEL BALLACK !!! Against a common enemy and the poor media, am behind you !!!
Kommentar ansehen
28.12.2006 21:16 Uhr von sant_gero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Medien zerreissen ihn ja: nicht ununterbrochen. wenn er mal ein Tor schiesst ist er wieder oben auf.
Ansonsten kann er sich ja die Tränen mit nem Geldbündel trocknen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?