28.12.06 14:02 Uhr
 683
 

Meteo-Tsunamis: Bislang unbekannte "Art" der Riesenwellen entdeckt

Ivica Vilibic vom Institut für Ozeanographie in Split/Kroatien und sein Team decken in den "Natural Hazards and Earth System Sciences" die Hintergründe einer bisher nicht bekannten Art von Riesenwellen auf, sie wurden Meteo-Tsunamis benannt.

Wissenschaftler rätselten bislang über die Ursachen von Tsunamis im Mittelmeer, weder Seebeben noch vulkanische Tätigkeiten kamen für die Überschwemmungen als Ursache in Frage. Die Forscher um Vilibic entdeckten den Grund in der Atmosphäre.

Turbulenzen in der Luft, auch als Schluckauf der Atmosphäre bezeichnet, erzeugen eine Druckwelle, die sich auf Meereswellen auswirkt. Vor Küsten erfolgt eine Verstärkung durch rücklaufende Wellen und geologische Gegebenheiten: Ein Tsunami entsteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Riese, Art, Tsunami, unbekannt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2006 16:00 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha davon hab ich nun noch gar nichts gehört - was ist ein "Schluckauf der Atmosphäre" genau?!?

Vielleicht kann es jemand genauer erklären???

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bei Reizgas-Angriff in Jobcenter wurden elf Menschen verletzt
Gnadengesuch von Ex-Charles-Manson-Jüngerin wird zum 14. Mal abgelehnt
Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?