28.12.06 11:46 Uhr
 291
 

Warnungen vor Bioterrorismus machen krank

Ein Forscherteam um Hillel Cohen vom Albert Einstein College of Medicine in New York hat eine Studie über den Einfluss von Bioterror-Warnungen auf die Gesundheit der Menschen veröffentlicht.

Es wurde schon immer vermutet, dass solche Warnungen mehr Schaden als Nutzen haben. Mit einer Studie wurde dies nun untermauert. Menschen, die eine solche Warnung gelesen hatten, reagierten mit mehr Angst und Stresssymptomen als die Kontrollgruppe.

Da die Studie nur sehr klein war, kann keine generelle Aussage getroffen werden. Allerdings soll die Studie zum Nachdenken anregen, ob solche Terrorwarnungen nicht teilweise zu überzogen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Abana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Warnung
Quelle: sciencenow.sciencemag.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2006 11:42 Uhr von Abana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war kürzlich in den USA und ich finde diese ständigen Terrorwarnungen einfach nur überzogen. Ständig steigt und fällt da die Terrorskala - so eine Gefühl der ständigen Bedrohung kann doch für die Bevölkerung nicht gut sein...
Kommentar ansehen
28.12.2006 12:03 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich halts für quatsch: .
Kommentar ansehen
28.12.2006 12:24 Uhr von kingkollo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob es jemanden interessiert was gut für die Bürger ist.

Wer noch so blauäugig ist und das wirklich glaubt..., naja.
Ein Volk das verängstigt ist, ist besser manipulierbar. Auch vor den Anschlägen des 11.09. war es faktisch unmöglich ein Messer mit an Bord zu nehmen. Da klappt es aber an einem Tag gleich in mehreren Maschienen. Seltsam. Und wer sind die einzigen Gewinner des ganzen?? Der lenkende Staat! Nich irgendwelche Splittergruppen oder Terroristen...
(Siehe z.B. Patriot Act der einen massiven! Eingriff in das Privatleben der US-Bürger bedeutet. Aufgrund des pösen Terrors sind die Bürger aber nicht nur mit der Einschränkung ihrer Freiheit einverstanden. Nein, sie wollen es sogar! Naja, zumindest die "Verblendeten")

Vor den pösen pösen Terroristen waren es die pösen pösen "Kommis" die eine nationale Gefahr für die USA darstellten.

Der ganze Mist fördert nur einen Gewinner hervor... die USA!!
Und was wäre die USA wenn die Bürger das Parlament hinterfragen?! Deswegen dürfen die Bürger für so Gedanken keine Zeit haben! Und wer hat weniger Zeit als jemand der hinter jedem Ausländer nur noch einen Terroristen sieht und sich nicht mehr traut mit dem Flugzeug zu fliegen...?

Hier in Deutschland läuft das "Beschäftigungspiel" gerade ganz gut mit den Reformen und ständig steigenden Kosten. Aber unsere "Führung" ist zu m.E. zu dumm um das aus manipluativen Gründen zu machen. Ich denke die können es einfach nicht besser!

Ich denke es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Deutschen auch auf die Straßen gehen.
An der stark steigenden Anzahl rechtsorientierter Straftaten sieht man schon gut das die wachsende Verzweiflung angesichts der Situation eine immer stärkere Bereitschaft zur Gewalt fördert.

Eine interessante Frage ist ob der steigende Stress bzw. das gesteigerte Stressempfinden nicht auch durchaus zu einer höheren Gewaltbereitschaft führt. Wenn dem so ist: Pefekt! Dann hat man noch ein "Symptom" für das natürlich Killerspiele verantwortlich sind!

Ne ne...aber seid der ganzen Sache weiß ich wenigstens warum die ganzen Großunternehmer überhaupt Erfolg haben. Die haben nämlich alle immer Monopoly gespielt!

Und die ganzen Generäle in der Army haben früher halt nur Schach gespielt... Ach ne, das sind ja alles eiskalte Mörder... hmm, dann haben die wohl doch Doom oder Castle Wolfenstein gespielt....

Einen schönen euch noch und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Kommentar ansehen
31.12.2006 15:50 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch wohl klar! ist ja eine Art ständiger Psychoterror - und das ist für Körper und Geist natürlich eine Belastung.....

Besser man hält sich mit solchen Warnungen etwas zurück!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?