28.12.06 08:28 Uhr
 989
 

Japan: Spielzeughersteller bringt Blumen-Dolmetscher auf den Markt

Ein japanischer Spielzeughersteller bringt für umgerechnet etwa 27 Euro die "Hanakotoba" auf den Markt. "Hanakotoba" spricht die Gefühle und Gedanken von Pflanzen aus.

In eine Vase oder einen Blumentopf wird ein kleines Stäbchen gesetzt, welches bei einer Berührung kleine elektronische Impulse auslöst, die dann an eine Feenfigur übertragen werden die dann ausspricht, was die Pflanze mitteilen möchte.

Insgesamt kann der Dolmetscher 200 verschiedene Sätze aussprechen. Dabei kann er auch sauer werden wenn die Blume wieder Wasser braucht. Der Spielzeughersteller E-revolution hat bereits vor vier Jahren einen Hunde-Dolmetscher auf den Markt gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Spiel, Japan, Markt, Spielzeug, Blume, Dolmetscher
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2006 11:09 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dinge, die die welt nicht braucht: 1. blumen-dolmetscher
Kommentar ansehen
29.12.2006 17:11 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für 27 euro: einen digitalen dolmetscher für die gefühle von menschen auf den markt zu bringen - das wäre fortschritt!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?