28.12.06 08:04 Uhr
 115
 

Umfrage/Österreich: Grüne sind Partei der Besserverdiener

Eine Umfrage des Fessel-GfK-Instituts brachte es zutage. Die Partei der Grünen in Österreich ist eine Partei der Besserverdienenden geworden. Die Ergebnisse der Umfrage wurden am Donnerstag in der Wiener Zeitung veröffentlicht.

2.800 Menschen wurden nach Parteipräferenz und Haushaltseinkommen befragt. 40 Prozent von ihnen hatten mehr als 2.000 Euro pro Monat. Bei den Befragten mit Präferenz für die Grünen waren es jedoch 55 Prozent.

52 Prozent der Anhänger der Kommunistischen Partei Österreichs (KPÖ) haben mehr als 2000 Euro pro Monat zur Verfügung. Die FPÖ belegt mit 49 Prozent den dritten Platz. Die Gruppe der Nichtwähler belegt mit 35 Prozent den letzten Platz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Umfrage, Partei, Die Grünen, Besserverdiener
Quelle: news.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2006 22:50 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ergebnisse decken sich mit ähnlichen Umfragen, die vor einiger Zeit in Deutschland gemacht wurden. Die Grünen sind längst etablierter Bestandteil des deutschen Parteiensystems. Nun stellt die Umfrage fest, dass dies auch in Österreich der Fall ist. Besonders bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass die Nichtwähler eher aus den unteren Schichten stammen.
Kommentar ansehen
28.12.2006 08:47 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
logisch: eine gewisse inteligenz vorausgesetzt wählt man eben umweltbewußt (grün). meistens hat man mit dieser intelligenz auch einen ganz guten job und verdient halt besser als der durchschnittsverdiener.
ich habe schon immer gesagt: wer nicht wählt ist dumm.
Kommentar ansehen
28.12.2006 11:45 Uhr von Johnny Cash
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Grünen zu wählen hat nichts mit Intelligenz zu tun. Die Stammwähler sind alte 68er mit absurden Vorstellungen und Lehrer mit zu viel Geld die sich überhaupt keine richtigen Gedanken um das Thema Wirtschaft machen.

Wenn eine Partei ihre eigenen Ideale verkauft und für den Krieg ist kann man sie sowieso nicht wählen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?