27.12.06 19:32 Uhr
 2.920
 

Mode: Zidanes Kopfstoß ist Vorbild für neues Mode-Logo und neue Kollektion

Alessandro Ferrari, italienischer Modezar, hat sich für seine neue Kollektion etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Er ließ sich von dem berühmten Kopfstoß von Zinedine Zidane inspirieren.

Das Logo, welches einen Mann zeigt, welcher einen anderen Mann niederstreckt, ziert in Zukunft alle T-Shirts dieser neuen Kollektion.

Ferrari selbst sagte zu seiner Inspiration: "Nach Zidanes Kopfstoß dachte ich, dass diese widerliche Handlung in eine Message an die Jugendlichen gedreht werden müsste."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mode, Vorbild, Logo, Kollektion
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2006 19:13 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich finde das ziemlich geschmacklos. Ich glaube Zidane will einfach nur Gras über die Sache wachsen lassen, aber er kann es gar nicht schaffen.
Kommentar ansehen
27.12.2006 23:30 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zidane wird damit leben muessen und zwar den rest seines lebens...glaube kaum das er damit gerechnet hat
Kommentar ansehen
28.12.2006 21:46 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was soll die Message sein? Vielleicht, daß man, wenn man schon Mist baut, wenigstens Profit draus schlagen sollte?

In Amerika würde Zidane jetzt 50% des Gewinns einklagen, plus nochmal 700.000.000 Dollar für widerrechtliche Verwendung seines urheberrechtlich geschützten Kopfstoßes.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?