27.12.06 18:33 Uhr
 574
 

USA: Asche eines Toten muss vom Ehrenfriedhof in Arlington entfernt werden

Die Asche von Russell W. Wagner, einem Vietnamveteranen, muss wieder vom Arlington National Cemetery entfernt werden. Die Beisetzung auf dem nationalen Ehrenfriedhof war nur möglich, weil das entsprechende Gesetz noch Lücken aufwies.

Wagner wurde 2002 zu lebenslanger Haft verurteilt, nachdem er 1994 ein älteres Ehepaar ermordet hatte. Der Veteran starb 2005 im Gefängnis an einer Überdosis Heroin und wurde auf dem Ehrenfriedhof in Arlington beigesetzt.

Ein Gesetz aus dem Jahr 1997 besagt, dass verurteilte Kapitalverbrecher und Hingerichtete nicht auf Militärfriedhöfen beigesetzt werden dürfen. Präsident Bush unterschrieb das überarbeitete Gesetz am letzten Freitag, damit Wagners Asche entfernt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Asche
Quelle: www.cnn.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2006 18:09 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, die Gesetzeslücke wurde bereits im Januar geschlossen, aber irgendjemand hat da noch etwas übersehen und so musste Bush eine weitere Gesetzesänderung unterschreiben, damit man überhaupt die Asche Wagners wieder von dem Friedhof entfernen kann. Ist kompliziert, aber das ist man von Bush und CO. gewöhnt. :o) http://www.arlingtoncemetery.org
Kommentar ansehen
27.12.2006 19:15 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute werbung: für staubsauger-fachverkäufer
Kommentar ansehen
27.12.2006 19:24 Uhr von Lillifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush und seine Probleme...? Der feine Präsident Bush hat wohl gar nix anderes zutun was!?
Als ob die Welt nicht verdammt nochmal andere probleme hätte als Asche eines Toten wieder zu entfernen.
Der Gedanke ist absurd!


Lillifee...
Kommentar ansehen
27.12.2006 20:26 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Her Bush sollte sich was schämen: tot ist tot also lasst ihn seine Ruhe.......
Kommentar ansehen
27.12.2006 22:50 Uhr von supmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: das gesetz hat doch nur auswirkung auf die zukunft. die finden nicht mla mehr 1% von dem verstorbenen. im endefeckt verbrennen die ne tote katze um irgendwas in der hand zu haben. stelle mir das auch lsutig vor wie die bei jedem krümel der gefunden wird ein dna test machen
Kommentar ansehen
28.12.2006 03:32 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finds okay: ein Kapitalverbrecher hat auf einem "Ehrenfriedhof" zu dem man stehen kann wie man möchte nichts verloren

es würde jene deren man gedenken möchte in ein ultramieses Licht rücken

im Grunde genommen sind diese Friedhöfe ja weniger wirklich zu Ehren der Toten sondern um den Lebenden den Gedanken von Tugendhaftigkeit und Selbstaufopferung zu diktieren und sie damit zu drangsalieren...

damit mißbraucht man die Toten, aber man stellt sie wenigstens als nacheifernswerte Helden dar die ein Beispiel sein sollen für nachfolgende Generationen

somit verbietet sich natürlich ein /Zivil-/Mörder (wer weiß was die alles in Uniform ausgefressen haben)
Kommentar ansehen
28.12.2006 14:27 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehre: Wenn man das Verhalten der Amerikaner in Vietnam überdenkt, so kommt man zu dem Schluß, daß auf diesem Ehrenfriedhof noch einige Verbrecher mehr liegen. Wenn man da mal an MyLai, AgentOrange, Massaker...da sollten einige wieder ausgebuffelt werden.
Kommentar ansehen
29.12.2006 17:16 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
friede: seiner asche, die nun an einem anderen ort in frieden ruhen wird.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?