27.12.06 19:03 Uhr
 2.237
 

USA/Texas: 68 Gepäckstücke in Müllcontainer gefunden

Im US-Bundesstaat Texas haben die Besitzer einer Zoohandlung einen sehr interessanten Fund gemacht. Sie entdeckten hinter ihrem Geschäft einen Müllcontainer mit 68 Gepäckstücken.

Es ist noch unklar, wie das Gepäck in den Müllcontainer kam. Betroffen waren u.a. die Gäste der Fluggesellschaften Lufthansa, British Airways und U.S. Airways.

Nun ermittelt das FBI in diesem Fall.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Texas, Gepäck
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2006 18:31 Uhr von Streetlegend
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na male sehen, wie das ausgeht und von wem dieses ganze Gepäck war. Aber das FBI wird das alles schon herausfinden.
Kommentar ansehen
27.12.2006 21:16 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: da hat wohl einer das gepäckband über den falschen container gehalten. oder irgendwo kam müll aus der gepäckausgabe :)
Kommentar ansehen
27.12.2006 21:42 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da landet also immer das verschwundene Gepäck! In Müllcontainern . und nicht wie manche annehmen in den Ringen des Saturn!
Kommentar ansehen
28.12.2006 09:30 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder eine Kacknews: Langsam nervt es das du immer alles wenn es gesperrt ist neu Postest ohne irgendwas dran zu verbessern an den Fehlern.

Wie schon im gesperrten auch hier.

Da steht nirgends das das FBI ermittelt.
Ausserdem Fehlen wichtige Informationen an wen die Gepäckstücke gingen und das die Geselchascht ach usw usw egal.
Kommentar ansehen
28.12.2006 12:02 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FBI: @miefwolke:
Wenn sich das FBI die Gepäckstücke zur Zuordnung weitergegeben hat, haben sie wohl auch ermittelt bzw. werden es tun. Sind doch keine Laufburschen, dass die nur Koffer von A nach B schleppenund sich dann mit "Have a nice day" verabschieden. Die Continental AIrlines, deren namentliche Erwähnung dir hier ja zu fehlen scheint, ist zwar nicht die größte Fluggesellschaft hat aber ihren Hauptsitz in Houston,Texas. Da es aber nahe liegt, dass die Gepäckstücke dort nicht verbleiben (steht doch in der News von wem die Koffer waren) findet es wohl keiner schlimm, wenn sie NICHT erwähnt werden (waren sie doch nur "Mittelsmänner"). Und was hat sonst noch an relevanten Informationen gefehlt?


Man könnte deine heutige News genauso zerreden, weil da auch etwas fehlt und etwas mutmasslich hinzugefügt wurde. Auch ´ne Kacknews?
Man kann´s doch auch übertreiben ...
Kommentar ansehen
29.12.2006 17:14 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz: normaler alltag. warum solls in flughäfen anders zugehen als bei uns bei der post?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?