27.12.06 14:18 Uhr
 5.254
 

Firefox unter Windows Vista nicht einwandfrei lauffähig

Der Internet-Browser Firefox läuft unter dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows Vista nicht einwandfrei.

Die Update-Funktion des Alternativ-Browsers zum Internet Explorer soll unter dem neuen Betriebssystem nicht funktionieren. Ebenso kann man Firefox nicht mehr als Standardbrowser einstellen.

Die Entwickler von Firefox arbeiten an dem Problem. Bis zur Veröffentlichung von Vista sollen diese Probleme der Vergangenheit angehören.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Firefox, Vista, Windows Vista
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2006 14:56 Uhr von blazebalg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
juhu: ein grund mehr dieses drecksprodukt nicht zu kaufen ;) juhu
Kommentar ansehen
27.12.2006 15:00 Uhr von dynAdZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg: Schade das ich bald Vista brauche im DX10-Games zu spielen, sonst würd ich Windows in die Tonen kloppen -.-
Kommentar ansehen
27.12.2006 15:05 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer bei Billy erst mal den User testen lassen (klar: er muss dafür bezahlen).
Jeder Autohersteller wäre schon lange Pleite, würde er so fehlerhafte Produkte herausgeben.
Na, zum Glück dauert es noch eine Weile, bis XP veraltet ist.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
27.12.2006 15:26 Uhr von Neger_Kalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre auch blöd von windows: sonst könntet sie ihre käufer ja nicht mehr beschatten. also nötigen die einem dazu mit dem drecks internet explorer zu surfen.
Kommentar ansehen
27.12.2006 15:35 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Zufall aber auch ;): "O mein Gott, sie haben ihn programmiert, jegliche Konkurrenz auszuschalten."

"Du meinst wie Microsoft?"

"Ja, genau."



Ich würde eher Win95 installieren als diesen Vista-Mist.
Wer dafür bezahlt, ist selber schuld.


"Microsoft - Wir bespitzeln ihr Privatleben seit dreißig Jahren"
Kommentar ansehen
27.12.2006 15:44 Uhr von paraknowya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich toll. Vista is cool. Firefox is eh nur son programm dass durch das internet gepusht/gehypet wurde. Wer braucht das schon? Opera is eh viel besser, und zur not tuts der IE auch. Nur wenn man natürlich ein system hat das man nicht updatet, keine firewall (hardware! softwarefirewalls bringen eh nix) und virenscanner benutzt, braucht man sich net wundern.

Against Firefox!
Kommentar ansehen
27.12.2006 15:48 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Quatsch, Vista wurde ausgiebig getestet. Autos sind auch nicht unknackbar.
Kommentar ansehen
27.12.2006 15:57 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle Vorredner: Blah blah...
Kommentar ansehen
27.12.2006 16:04 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Firefox ist auch so nicht einwandfrei lauffähig.
Kommentar ansehen
27.12.2006 16:30 Uhr von Chatfix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Microsoft Vista nunmal bischen verändert hat ist doch klar das sich auch gewisse Schnittstellen und Einstellungen geändert haben.

Muss Firefox eben angepasst werden...

Microsoft kann doch nicht auf sämtliche Programme rücksicht nehmen und rückschrittig bleiben...

Dann bleibt doch beim XP es zwingt euch doch keine Vista zu nutzen...

Wenn man keine ahnung hat sollte man halt doch einfach mal die ... halten
Kommentar ansehen
27.12.2006 16:32 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur eines von vielen: was mit Vista wohl nicht mehr gehen wird....
Kommentar ansehen
27.12.2006 16:34 Uhr von ab_the_diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: habe mir gesten die Business-Version von Vista installiert und auch Firefox 2.0 - danach klappte das Update auf 2.0.0.1 oder was auch immer ohne Probleme

was mich wurmt ist das weder Zonealarm oder Antivir bisher Vista unterstützen und selbst Kaspersky sich weigert zu starten - in dem Punkt muss noch nachgebessert werden

zum Glück hab ich ne Hardwarefirewall sonst würde ich Vista überhaupt nicht starten und ab und zu ins Netz gehen

so lange das nicht behoben ist lass ich erst mal XP nebenbei auf dem Rechner laufen und arbeite damit produktiv weiter
Kommentar ansehen
27.12.2006 16:34 Uhr von belgaron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: dass einfach der firefox nicht ganz sauber programmiert wurde, ist natürlich wieder 100%ig ausschließbar, schuld _kann_ ja nur microsoft sein...
der vergleich mit den autos ist auch super, vista ist in den RCs momentan kostenlos, also wenn du nen Autohersteller findest, der seine Autos vor dem offiziellen verkauf kostenlos testen lässt, kann man auf der schiene weiterreden...
Kommentar ansehen
27.12.2006 16:40 Uhr von xerxes2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen wunderts: Is doch klar irgendwie muss mann ja seine Monopolstellung behalten.

Desswegen benutzt Linux läuft schnelle, ist sicherer und kostet weniger.

Linux rules
Kommentar ansehen
27.12.2006 17:31 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schande: Schande für Micro$oft, ein Grund mehr Vista nicht zu benutzen.
Kommentar ansehen
27.12.2006 17:53 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaaa: Windows-User haben es halt nicht besser verdient. Bleibt
ruhig alle bei Windows, damit ich weiterhin herzhaft über
solche Meldungen lachen kann und am besten gleich alle
auf Vista umsteigen. Und vergeßt Linux und Mac, das ist
eh viiiiel zu kompliziert für euch und Programme gibt es
dafür zum Arbeiten eh nicht ;)

*rofl*
Kommentar ansehen
27.12.2006 18:07 Uhr von bajtek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vista notwendig??? vielleicht für einen 0815 user (nicht wahr paraknowya), der ÜBERHAUPT keine ahnung hat und brav alles nachkauft, damit das schlecht geschriebene betriebsystem überhaupt läuft. bildchen über bildchen, braucht das jemand...
ich finde, man sollte firefox ganz vista unkompatibel machen, ein 0815 user wird es sowieso nicht benutzen, firmen, die antispy-, antivirsoftware und polizei mit seinem online-trojaner werden schon viel spaß haben.
wenn man aber eine richtig geile oberfläche haben möchte, sollte sich man XGL angucken und nicht das resourcen-monster aero....
Kommentar ansehen
27.12.2006 18:29 Uhr von fraisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@windows liebhaber: bitte bevor ihr jemals euch ein urteil über linux, mac oder windoof erlauben könnt befasst euch bitte mit der materie und vergleicht die betreibssysteme untereinander!

eins werdet ihr schon in den quellcode von windoof feststellen: Quick and Dirty!!! im wahrsten sinne des wortes! das ist das reinste chaos.

ich nutze Linux schon seit einigen jahren, und obwohl es schweirig ist win-kompatible produkte unter linux zu laufen zu bringen, fehlt es an nichts - es ist ja schon alles da was man braucht: und wenn ich sage alles, dann meine ich alles!
wenn ich mich nicht täusche dann gibt es über 3000 voristallierte Pakete im komplettsystem des KDE und Gnome [Pakete sind die installationsprogramme wenn man es so will] hingegen kann man wirklich brauchbare programme unter windows noch an der handabzählen und auch im geldbeutel (wenn er leer ist)

ps: das erste betriebssystem von MS heißt ja bekantlich MS-DOS (Microsoft-Disk Operating System) ABER Ursprünglich hieß dieses System Q-DOS für "Quick and Dirty Operating System"
hätten die leute den namen mal behalten
Kommentar ansehen
27.12.2006 18:31 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann tu ich hier nur mal kurz meine Meinung kund:
Windows 2000 = mein letztes Betriebssystem von Microsoft. Kein Xp, kein Vista, fertig.

Alternativen die bis zur Supporteinstellung ausgereift sind: ReactOS und noch nen paar andere.

Und: Kein Firefox, kein Browser.
Kommentar ansehen
27.12.2006 19:16 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterhaltungswert: Vista hat schon einen gewissen Unterhaltungswert. Nein, damit meine ich nicht den Umstand, dass die Gamer gezwungen werden sich Vista zu kaufen, um ihre Spielchen weiter spielen zu können. Richtig gut sind nur die Kommentare der Vista-Fetischisten hier.

"...dass einfach der firefox nicht ganz sauber programmiert wurde.." Klar... M$ hingegen ist ja fast sprichwörtlich bekannt für seine fehlerfreie Programmierung *lacht

"...Firefox is eh nur son programm dass durch das internet gepusht/gehypet wurde..." Hm.. stimmt *nickt Völlig abwegig, dass ein wirklich guter Browser über das Internet bekannt wird. Skandalös! *gg

"...Vista wurde ausgiebig getestet. Autos sind auch nicht unknackbar." Guter Vergleich! *lol

to be continued?! oh ja.. bitte mehr davon!
Kommentar ansehen
27.12.2006 19:38 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blablabla, dumme kommentare: dieses Post stammt von meinem notebook mit windows vista rc1 und firefox v2.0.0.1. Und firefox ist sowohl als standardbrowser eingestellt, als auch aufm neusten stand.
Kommentar ansehen
27.12.2006 19:47 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo fraisi: Linux ist für Surfer, Bastler, Freizeitcomputerfreaks ganz gut. Bestimmt besser als Windows. Doch wenn du den Computer beruflich brauchst ist es schon aus mit der Liebe. Denn wichtige Arbeitsprogramme laufen überhaupt nicht auf Linux, und fast alle Windowsprogramme nur mit Mühe und extrem langsam.
Ich hatte mal Linux drauf... und wieder deinstalliert.
So lange Linux nicht 100 % kompatibel zu Windows ist, ist es keine Alternative.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
27.12.2006 19:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... wird bis zum Erscheinen gefixed meint zumindest die Firefox-Schmiede.

Ich warte mit meinem Urteil noch 6 Wochen, denn ich werde es gleich am Anfang kaufen.
Und wer mir jetzt sagt, das Ding sei noch nicht ausgereift:
Bei einer gekauften Version erhalte ich alle Updates. Also spielt es keine Rolle wann ich mir die DVD hole.
Kommentar ansehen
27.12.2006 20:11 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ M$ Hasser. Es mag sein, dass die Geschäftspolitik von Microsoft nicht immer die beste ist, ABER...

* Es ist das gute Recht von MS, seine Produkte vor Raubkopierern zu schützen, würde ich genauso machen.

* Hat man mit einem korrekt konfigurierten und gesicherten Windows absolut keine Probleme, hatte noch nie einen Virus, Wurm etc. drauf

* Ist Linux für Fortgeschrittene sicherlich eine gute und gelungene Alternative, aber was MS gemacht hat, um Windows auch für Einsteiger/Anfänger verständlich zu machen, ist nicht übel.

*sind Linux und Co. genauso unsauber programmiert, da es bei der Menge an Aufgaben eines Betriebssystems es absolut unmöglich ist, fehlerfrei zu programmieren.

PS.: Ich bin kein Vista-Fan und werde es auch nicht kaufen...
Kommentar ansehen
27.12.2006 20:38 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Simpsons Zitat: Dazu fällt mir nur ein Simpsons Zitat ein:

- Sie haben ihn darauf programmiert jegliche Konkurrenz auszuschalten.

- Du meinst so wie Microsoft?

- Haar genau!"


:-D :-D

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab nun ist Windows Vista eine Gefahr für jeden PC
Windows Vista ist am Ende angekommen
Windows Vista wird zu Grabe getragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?