27.12.06 11:26 Uhr
 270
 

Brad Pitt und Angelina Jolie verteilten an Weihnachten Geschenke an Flüchtlinge

Das Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt hat sein Weihnachtsfest einmal anders gefeiert. Sie zelebrierten das Fest der Liebe auf Costa Rica mit Flüchtlingskindern und teilten dort Geschenke aus.

Angelina Jolie möchte damit vor allem Aufsehen für die weltweit missachteten Flüchtlinge aus Kolumbien erregen.

Jolie sagte in einem Interview: "Es ist einfach schockierend, dass die Tragödie Jahr für Jahr weitergeht und der Rest der Welt ihr keine Beachtung schenkt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Flüchtling, Weihnachten, Angel, Angelina Jolie, Brad Pitt, Geschenk
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2006 11:15 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angelina Jolie und Brad Pitt gefallen mir echt gut mit fast allem, was sie machen. Endlich mal Promis, die nicht nur an sich oder das Geld denken.
Kommentar ansehen
27.12.2006 11:33 Uhr von dektra1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beeindruckend! Wirklich klasse, wie sich die beiden immer einsetzen. Da kann sich der Paps mit seinem Xmasgeschwafel mal ne Scheibe abschneiden! Handeln statt nur Reden!
Kommentar ansehen
27.12.2006 13:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ok, dass sie das machen, aber: mit der Kohle die die beiden haben, könnten sie viel mehr machen. Ich finde diese augenwischereien zum kotzen...
Kommentar ansehen
27.12.2006 14:16 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Dann gehe ich mal davon aus, dass Du auch 30 % Deines Incomes für wohltätige Zwecke spendest ... oder? Wenn dem so ist Borgir ... prima ... ansonsten ... nicht labern, sondern machen!

Solltest Du mit steuerlichen Ersparnissen kommen ... wo Du Recht hättest ... die kannst Du in einem diesbezüglichen Fall auch bekommen.
Kommentar ansehen
27.12.2006 17:27 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogir: "Ist ok, dass sie das machen, aber mit der Kohle die die beiden haben, könnten sie viel mehr machen. Ich finde diese augenwischereien zum kotzen..."

Ich könnte kotzen, wenn ich immer wieder diese Aussagen lese a lá, "die könnten ja auch mehr tun", "die haben doch genug Geld", "noch mehr, würde denen auch nicht weh tun" und so weiter und so fort...

Es stimmt zwar alles, jedoch muss man dazu sagen, dass sie das ganze FREIWILLIG tun. Sie könnten genausogut ihr ganzes Geld horten oder (noch mehr) in Klamotten, Autos, Häuser etc. stecken...

Von dem an, finde ich, man sollte nicht meckern, wenn Promis etwas spenden, sondern froh sein, dass sie überhaupt etwas spenden!
Kommentar ansehen
27.12.2006 17:28 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir2: Sorry... hab im 1. Beitrag ein "r" in deinem Namen vergessen... :(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?