26.12.06 20:40 Uhr
 1.127
 

Todesurteil gegen Saddam Hussein soll innerhalb eines Monats vollstreckt werden

Das Verfahren vor dem höchsten Berufungsgericht des Iraks hat Saddam Hussein verloren. Richter Aref Abdul Rassak al-Schahin, der den Vorsitz hatte, verkündete, dass der ehemalige Diktator innerhalb der kommenden 30 Tage sterben muss.

Die Entscheidung des Gerichts muss noch von Staatsoberhaupt Dschalal Talabani sowie seinen beiden Stellvertretern unterzeichnet werden, doch auch für den Fall, dass diese Unterschriften nicht erfolgen, soll das Urteil vollstreckt werden.

"Wir werden das Urteil mit der Kraft des Gesetzes durchsetzen", kommentierte Raed Juhi, Sprecher des Tribunals die Entscheidung. Saddam Hussein soll durch den Strang sterben, das Urteil kann innerhalb der 30-Tage-Frist jederzeit umgesetzt werden.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Todesurteil
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2006 21:09 Uhr von rumpelpumpel2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die fackeln aber nich lange: die lassen aber taten sprechen, nich so wie in den usa, wo man 20 jahre oder länger auf seine hinrichtung warten kann!
Kommentar ansehen
26.12.2006 21:51 Uhr von barbeidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kriegsgericht: wurde Saddam nicht bereits von einem Kriegsgericht verurteilt?
Kommentar ansehen
26.12.2006 22:19 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"lassen aber taten sprechen": klar, deshalb wurden gleich drei Verteidiger getötet, damit das Urteil auch garantiert ausfällt, wie vorher von Bush angeordnet.

b.t.w. auf dem Weg sollten die damaligen US-Präsidenten, die Saddam intronierten und unterstützen, gleich mit verurteilt werden.
Kommentar ansehen
26.12.2006 22:28 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: todesstrafe? vollstreckung auch ohne notwendige unterschriften?
auch so kann man der welt zeigen, wie es um recht und gerechtigkeit in der neugewonnenen "freiheit" aussieht...
Kommentar ansehen
26.12.2006 22:37 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect: "damit das Urteil auch garantiert ausfällt, wie vorher von Bush angeordnet"
Und vor allem sicherstellen, dass während des Prozesses auch nicht bestimmte Unterstützer, Hinterleute etc. auftauchen und nur die "richtigen" Leute beschuldigt werden.
Kommentar ansehen
26.12.2006 23:08 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage die ich mir stelle: ist was im Irak passiert wenn der Sadam hingerichtet wurde.

Beruhigen wird sich die Lage ja wohl kaum.

Ich bin immer noch gegen die Totesstrafe.
In dem Fall aber nicht weil ich befürchte das ein Unschuldiger sterben wird, sondern weil ich das nicht als besonders harte Strafe ansehen.
Lebenslange Isolationshaft damit er genug Zeit hat über seine Taten nachzudenken finde ich viel bestrafender.
Kommentar ansehen
26.12.2006 23:29 Uhr von Wizo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so sehe ich das auch: von Troll-Collect:
b.t.w. auf dem Weg sollten die damaligen US-Präsidenten, die Saddam intronierten und unterstützen, gleich mit verurteilt werden.

---
sehe ich genauso
Kommentar ansehen
27.12.2006 00:50 Uhr von supmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: schliesse mich meinen beiden vorrednern an. vielmehr gibts da nicht zu sagen
Kommentar ansehen
27.12.2006 01:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollstreckung hin oder her die irakische Justiz wird sowie so keiner davon abhalten können Saddam hinzurichten.

Man kann nur hoffen das in den Tagen vor, sowie dem Tag der Hinrichtung und besonders in den Tagen danach genügend Sicherheitskräfte unterwegs sind und die Ordnung bis dahin kontrolliert werden kann.

Denn der Tod Saddam Husseins wird die Fanatiker nur noch mehr anspornen, denn ein Märtyrer ist mehr wert als ein gefangener und (in deren Augen) entehrter Mann.
Sobald Saddam durch die Hände seiner Feinde stirbt haben die Fanatiker einen Grund mehr für ihren Kampf.

Und das Opfer dieses Kampfes wird wieder die Zivilbevölkerung sein :(
Kommentar ansehen
27.12.2006 03:20 Uhr von 7gemini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Volkserlösung erfolgt leider Antiproportional: So Pervers das klingeln mag, ich kenne mein Volk, und höre die Neuigkeiten immer und immer wieder von meinen Verwandten dort.

Dieses Volk braucht keine Demokratie, weil dort nie Demokratie herrschte, ganz im Gegenteil, Ein SADDAM, nur etwas menschlicher, sollte wieder die Führung übernehmen. Ein Volk, dass sich nie wie ein Volk gefühlt hat, wird die Vorteile der Demokratie nie nützen, eher die Nachteile ausnützen, man sah es bereits kurz nach der Befreiung, da wurde alles beraubt, was man tragen konnte. Heute ist Kidnapping ( wohl gemerkt, Konsequenz der Operation: Iraqi Freedom ) kult.
Über Saddam spricht niemand mehr auf der Straße, sondern eher über den reichen Nachbarn, dessen Sohn am nächsten Tag entführt, damit hohe Summe verlangt wird.
Saddam als Symbol für Macht und Angst ist erlöscht. was spielt es noch für eine Rolle, ob er lebt oder stirbt, ein Mensch stirbt zig mal am tag hier und dort in Irak.

Ich würde so gerne die Zeit zurückdrehen und Saddam wieder an der Macht in Irak sehen, in vergleich mit der Lage jetzt, war es damals noch schön.
Kommentar ansehen
27.12.2006 06:25 Uhr von Patriot2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Haben keine Ahnung: Hallo erst mal 1.muss ich sagen ich wahr dort und hab das leid gesehen 2.Saddams Tod würde nur noch mehr kriminelle Energy entfachen 3. Schnellurteile sind Zeich für schwäche und Angst hat jemals sich ma einer ein kopf um die unschuldigen getöteten frauen und kinder gemacht die die Herr Busch zu verantworten hat, wenn einer bestraft werden muss dann der!! Warum? Ganz einfach ich wurde in ein Land eingezogen was keinerlei struktur hatte was auch nur im geringsten drauf deutete das da irgendwelche Biologischen Waffen seien.Busch ging es von anfang an nur um das Oel das gewisse Handels abkommen Durch Saddam gestrichen wurden Die waffen kontrolöre wahren nur ein vorwand um das Land zu verunsichern und das machte sich Busch zu nutzen jetzt fragt ihr euch sicher woher will ich das alles wissen ich wahr fahrer von Den eben genannten Inspektören alles was ich da erlebt habe wahr nur chaos und verwüstung aber alles noch vor Kriegs beginn als zudem wurden wir auch noch in einer sogenannten Nacht und Nebel Mission Rausgeflogen mal ehrlich hab ihr durch die Medien irgend was gehört das US Bomber von Deutschland aus Richtung Irak unterwegs wahren um die ersten Bomben abzuwerfen??? Ich meine zu sagen nein. Aber als ich in Ramstein Landete Sah ich die ersten 5 Maschienen vom Type B1-B Lancer und erst dann wurde mir klar was jetzt passiert es ist kein Gehiemniss das Rammstein das Drehkreuz Amerikanischer Luftstreitkräfte ist.
Ich bin dafür spert ihn ein lebenslang und zeigt ihm das er jetzt über alles nachdenkn kann denn famiele hat er nicht mehr .!!!
mfg ein Patriot
Kommentar ansehen
27.12.2006 07:15 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so...lange soll er hängen ! Wenigstens ist das jetzt geklärt und der Irak hat sich nicht vom Ausland gegen seine Gesetze beirren lassen. Dort gibt es nun mal die Todesstrafe und damit basta.

Ob die Todesstrafe nun gut ist oder nicht, das ist eine andere Sache..

Ich finde das Urteil noch zu harmlos. Für Menschen wie Saddam sollten Folterkammern wieder eingeführt werden. Was ist denn die Todesstrafe ? Na gut, kostet wenigstens nicht so viel Geld...

abwarten wann es denn wirklich passiert.
Kommentar ansehen
27.12.2006 08:39 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: "......die irakische Justiz wird sowie so keiner davon abhalten können Saddam hinzurichten.."

Dummerweise hat das Ganze mit "irakischer Justiz" wenig zu tun. Amerika hat schon immer Sorge getragen, dass derartige Urteile scheinbar von örtlichen Gerichten gefällt werden. Klarer Fall von Siegerjustiz.. zudem will man wohl sicherstellen, dass Saddam keinerlei Möglichkeit erhält "auszupacken".
Kommentar ansehen
27.12.2006 09:42 Uhr von voodooking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja nun ist es dann soweit. Nun kann der "Gute" Saddam mal am eigenen Leib erfahren "wie schön es ist" zu sterben. Macht ihm sicher "super viel Spass". Ich denke mal dem geht der Ar*** momentan auf Grundeis (kann man auch etwas den "aktuellen" Bildern entnehmen). Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, da er ja nun weiß das in spätestens 30 Tagen schluß mit lustig ist, er still und friedlich dasitzt und auf die Dinge wartet die da nun unweigerlich kommen...
Kommentar ansehen
27.12.2006 09:46 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@voodooking: Mag alles sein, das es Saddam nicht besonders gut gefällt das man ihn hinrichten wird, aber es wird der Lage im Irak nicht gut tun.
Kommentar ansehen
27.12.2006 09:53 Uhr von voodooking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james: da gebe ich Dir recht. Das wird leider der Fall sein. Man kann nur hoffen das sich die Lage langsam aber sicher etwas entspannen wird. Dieses sinnlose Blutvergießen da unten muss doch endlich mal ein Ende finden.
Kommentar ansehen
27.12.2006 10:23 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich halte das für ein Fehlurteil außerdem stand das Urteil schon vor dem Prozess fest.
Und wer stellt Bush, Rumsfeld, usw vor so ein Tribunal?
Die haben noch mehr Menschenleben auf dem nicht vorhandenem Gewissen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
27.12.2006 10:28 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lese immer "irakische" Justiz, *grübel*
Kommentar ansehen
27.12.2006 10:59 Uhr von b4rtleby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumm damit macht man ihn für seine treuen gefolgsleute zu einem märtyrer also einen helden. Die einzige gerechte strafe für den mann ist lebenslanger gefängnis aufenthalt in einer einzelzelle.
Kommentar ansehen
27.12.2006 11:31 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo 7gemini (Basim?): Dein Beitrag deckt sich genau mit meiner Meinung.
In der ganzen Gegend (Naher Osten), aber besonders im Irak, ist die Demokratie unserer Prägung noch mindestens 100 Jahre weit weg. Wenn nicht sogar ganz unmöglich. Entweder werden die dortigen Menschen von einem Diktator regiert oder von einem Mullah... was dem gleichen entspricht. Die islamische Religion ist keine demokratische Einrichtung. Und will es auch nicht sein. Dazu kommen im Irak das Problem der verschiedenen Völker, Religionsmeinungen und Stämme. Jeder achtet eifersüchtig auf seine Pfründe.
Es gibt nur eine Möglichkeit Frieden im Irak zu schaffen: ein Diktator mit harter Hand.
Die USA haben nie begriffen, wie der Nahe Osten denkt (und werden es auch nie begreifen). Sie legen auch keinen besonderen Wert auf Verständnis. Hauptsache die Schätze der Gegend liegen in ihrer Hand zu Ausbeutung. Dafür wurde der Überfall auf Deine Heimat gemacht. Für nichts anderes.
Diese Gesinnung haben die USA seit ihrem bestehen. So wurde auch der Sezessionskrieg nicht zur Befreiung der Sklaven geführt, sondern um Macht und Geld. Dass es nicht um die Sklaven ging, erkennt man unschwer schon daraus, dass Farbige erst in den 60 er Jahren die Gleichberechtigung erhielten.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
27.12.2006 12:42 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@voodooking: Dass das Blutvergießen aufhören muss ist schon klar, aber es sind die falschen Kräfte am Werk, bzw. eher gute Kräfte aber mit den falschen Zielen am Werk und deshalb wird die Gewalt nicht einfach so verschwinden.

Das es unter Saddam selbst sehr brutal zuging bestreitet heute ja keiner mehr.

Aber unter Saddam gab es keine Gewalt von anderen, weil jeder der aufgemuckt hat umgebracht wurde.

Jene die heute Anschläge in für uns unvorstellbaren Größenordnungen ausüben, konnten unter Saddam so nicht agieren wenn sie und ihre Angehörigen nicht sterben wollten.

Jetzt gibt es das SYSTEM Saddam nicht mehr und die US-Streitkräfte bzw. die Alliierten Streitkräfte sind anders organisiert und mit anderen Zielen beauftragt.

Diese Truppen werden keinen Frieden schaffen können.
Und je länger der Terror dort anhalten wird um so mehr dürfte wohl auch die irak. Bevölkerung (ist nur meine Spekulation) dazu übergehen die Alliierten dort los werden zu wollen.


Vor den Amis gab es nur einen Schlächter der alle mehr oder minder unterdrückte, aber es herrschte Frieden und man musste nicht Angst haben das man erschossen wird wenn man vor die Haustür tritt, so lange man sich an das System hielt.

Jetzt muss man zu jeder Sekunde damit rechnen das man entführt, geköpft, erschossen oder durch eine Bombe zerfetzt wird !
Und hinzu kommen auch noch die Alliierten die Teile der Bevölkerung verhaften und unter fragwürdigen Methoden verhören, bzw. gefangen halten, was die Iraker doch sehr an Saddam erinnern dürfte.



Man kann das ja nun sehen wie man will, aber wenn man kein Iraker ist, der dort leben muss, weil es seine Heimat ist, dann kann man sich auch kein vernünftiges Urteil darüber erlauben wie die Menschen dort auf die "Befreier" zu reagieren hätten, wie dankbar sie ihnen sein müssten oder das sie froh sein sollten Saddam los zu sein.

Wir leben dort nicht, wir kennen das dort nicht, aber wir maßen uns an, wissen zu wollen das unsere Demokratie dort die einzig sinnvoll Form der Regierung sein soll ?!?

Es kann natürlich das sie das ist, aber bisher sehen wir nur TERROR dem man leider keinen Einhalt gebieten kann.

Und ich schätze solange dort keiner richtig auf den Tisch haut und so wie Saddam durchgreifen wird, bleibt alles so wie es ist.

Aber die Alliierten Streitkräfte werden das definitiv nicht tun können, denn diese waren gekommen um genau das zu beenden was sie jetzt selbst benötigen um Frieden schaffen zu können ! ! !
Kommentar ansehen
27.12.2006 17:56 Uhr von voodooking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james Dein Threat regt sehr zum nachdeken an. Wirklich Super Zeilen die Du hier hinterlassen hast. Zwischen manch dummen Kommentaren die hier (egal in welcher Rubrik) manchmal so abgelassen werden, ein echter Lichtblick.

THX ...Greetz and Peace der VooDooKing

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?