25.12.06 21:47 Uhr
 503
 

Heidelberg: Surfen im Internet soll Genesung kranker Kinder beschleunigen

Seit nunmehr zwei Wochen können Patienten der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg im Internet surfen. Dies soll der Beschleunigung des Genesungsprozesses zugute kommen.

Der Oberarzt der Intensivstation der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Dietrich Bucsenez, ist überzeugt, dass der Kontakt zu Freunden und die Ablenkung vom Krankenhausalltag den Gesundungsprozess fördern.

Voraussetzung für das Surfen ist die Einwilligung der Eltern der jungen Patienten und ein eigener Laptop. Der Zugang zum Internet erfolgt, gesponsort vom Elternverein für krebskranke Kinder Heidelberg, über den Onko-Kids-Server.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Internet, Kind, Surfen, Heidelberg, Heide, Genesung
Quelle: www.uni-protokolle.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2006 11:00 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch das selbe wie mit den clowns: wenn kranke kinder (menschen allgemein) von ihrer krankheit/situation abgelenkt werden ist zumindest die psyche schneller wieder fit. meiner meinung nach braucht man dafür kein internet, gesellschaft, spiele (spielekonsolen meinetwegen) haben alle den gleichen effekt. wer sich nicht krank fühlt ist auch nicht mehr lange krank
Kommentar ansehen
26.12.2006 12:14 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
allerdings: ich war schon oft genug in großen krankenhäusern zu besuch, da würde ich auch nicht gesund werden! den ganzen tag wochenlang monatelang in einem sterilen raum liegen und der nachbar röchelt vor sich hin und da soll man gesund werden??

da muss niemand ne studie drüber machen um rauszufinden dass DA niemand durch den körpereigenen selbstheilungsprozess gesund werden kann!
Kommentar ansehen
26.12.2006 15:51 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollten die aber nen Filterprogramm nutzen sonst sind die ganz schnell noch kränker.
Im Kopf nämlich, unter Umständen, wenn die versehentlich auf irgendwelche Seiten kommen, wo sich Leute Körperteile abhacken, oder so.
Und das passiert schnell, unbeabsichtigt.
Kommentar ansehen
27.12.2006 17:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf der einen seite sagen sie das es suechtig macht und nun soll es bei der genesung helfen....bin gespannt was als naechstes kommt..
Kommentar ansehen
27.12.2006 23:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also das ist ja eigentlich klar - aber trotzdem gibt es Politiker, die immer vom bösen Internet sprechen....

is dasselbe wie bei "Killerspielen"....
Kommentar ansehen
30.12.2006 21:43 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich macht das Surfen an manchen Tagen mehr krank als alles andere.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?