25.12.06 19:53 Uhr
 369
 

Geringer Alkoholspiegel im Blut wirkt bei Gehirnverletzungen unterstützend

Zu den Gefahren bei Gehirnverletzungen zählt die Möglichkeit des Anschwellens des Organs. Auch diese, sekundäre Hirnverletzung genannte Folge, kann zum Tod führen. Forscher fanden heraus, dass Alkohol im Blut dieser entgegenwirkt.

Bei einer Untersuchung von 1.158 Patienten mit Kopfverletzungen, von denen 418 leicht alkoholisiert waren, stellten sie fest, dass die Chance auf ein Überleben bei der Gruppe mit Alkohol im Blut um 24 Prozent höher war als bei nüchternen Patienten.

Probanden, die stark angeheitert waren, hatten eine 74 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, ihr Leben zu verlieren. Die Wissenschaftler weisen im "Journal Archives of Surgery" darauf hin, dass sie damit nicht zum Alkoholkonsum auffordern wollen.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alkohol, Gehirn, Blut
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2006 20:09 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Supermegaspitzenklasse ! jetzt nur noch schnell den Schicksalsrechner
angeworfen,
die beiden Wahscheinlichkeitskurven gegeneinander
aufgerechnet,
und schon weiss ich, mit wieviel Promille ich am Besten
ohne Helm auf die Harley steige und mit Vollgas auf
die A99 in den Gegenverkehr brettern muss ...

*ultrazyn-modus off*

/c:



Kommentar ansehen
26.12.2006 00:41 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte man nun: jemanden mit einer kopfverletzung einen schluck wodka o.ä. geben?
wenn ja sollte sowas eventuell öffentlicher machen. z.b. im erste hilfetraining
Kommentar ansehen
27.12.2006 17:54 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: nur en bißchen saufen *gg*
Oder keine Verletzung haben, was auch besser ist ;-)
Kommentar ansehen
27.12.2006 23:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso immer a bisserl Schnaps in der Birne kann also Hirnzellen retten - soso
Kommentar ansehen
31.12.2006 14:47 Uhr von infomax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopfverletzungen durch Alkohol: Ein Großteil aller Unfallverletzungen ist alkoholbedingt. Die untersuchten hätten also ohne Alkohol wahrscheinlich keine Kopfverletzugnen erlitten. Mal wieder typisch, dass jede Nachricht, die auch nur einen Hauch Positives zum Thema Alk hergibt, verbreitet wird. Das liegt zum einen an der Alkindustrie, die an postitiven Nachrichten interessiert ist, an der Presse, die von den 500 Werbemillionen im Jahr was abhaben will - und an den 10 Millionen Leuten mit Alkproblem, die nach jedem Strohhalm greifen, um nicht von dem Zeug lassen zu müssen.
Kommentar ansehen
31.12.2006 14:55 Uhr von infomax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
36% aller Leute mit Kopfverletzungen alkoholisiert: Zur Ergänzung das Zitat aus der Quelle: "Für die Studie wurden 1158 Patienten mit Kopfverletzungen untersucht. Davon hatten 418 Alkohol im Blut." Das sind 36%. Es ist davon auszugehen, dass diese ohne Alkohol keine Kopfverletzungen gehabt hätten.
@Schellhammer Die Meldung müßte eigentlich lauten, dass nach Kopfverletzungen evtl. Alkohol zur Unterstützung eingesetzt werden könnte.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?