25.12.06 19:01 Uhr
 6.206
 

Reise des Weihnachtsmanns durch amerikanisch-kanadische Luftüberwachung verfolgt

Traditionsgemäß, wie seit 1955, verfolgten die Mitarbeiter der amerikanisch-kanadischen Luftüberwachung auch in diesem Jahr den Weihnachtsmann auf seiner Reise, wie auf der NORAD-Website der Institution in sechs Sprachen berichtet wird.

Die Tour über den Globus begann demzufolge während der Nacht in den Alpen, führte den Geschenkebringer nach Deutschland, um 00.59 Uhr sichteten ihn die Radarschirme über Paris, wird der Reisebeginn von der NORAD-Kommandozentrale beschrieben.

Die Tradition geht auf die Mitteilung einer falschen Telefonnummer eines Kaufhausunternehmens zurück. Die anrufenden Kinder wurden mit der US-Luftabwehr verbunden, deren Leiter seine Mitarbeiter spontan anwies, alle passenden Beobachtungen zu melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Reise, Nacht, Weihnachten, Luft
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2006 11:00 Uhr von Schellhammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erste Mal, dass ich von dieser Tradition höre. Eine nette Geste und für die Mitarbeiter bei NORAD sicher ein Heidenspaß gegenüber ihrer normalen Arbeit.
Kommentar ansehen
25.12.2006 20:16 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier der Link: Sieht auch noch richtig cool aus die HP: http://www.noradsanta.org/...
Kommentar ansehen
25.12.2006 21:12 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: für den anderen weihnachtsmann hats bei norad nicht gereicht zum verfolgen hehe.
Kommentar ansehen
25.12.2006 21:24 Uhr von boola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Bin ja zurzeit in Amerika und meine Kids sind absolut begeistert davon! Voll suess gemacht, mit Videos und allem drum und dran, nur mal wieder zum kotzen das Dtl mal wieder nur auf Bayern reduziert wird *augen verroll*
Kommentar ansehen
25.12.2006 22:10 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mirs gerade mal angeschaut geile Idee und auch wie es dazu kam ist wirklich ne coole Geschichte. Das hat der Kommandeur damals in den 50ern wirklich super gemacht.

Dafür kann man militärische Ressourcen ruhig mal benutzen. Besser als Krieg damit zu machen. Auch wenn NORAD primär für die Defensive da ist.
Kommentar ansehen
26.12.2006 01:54 Uhr von Riffuel_Raffit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch entlich mal eine sinnvolle aktion der amis!
Kommentar ansehen
26.12.2006 10:43 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alte News: Als ich die News gelesen habe, erinnerte ich mich daran, dass ich aufgrund einer News vor einem Jahr schon mal auf diese Seite geschaut hatte und sie auch als eine gute Idee empfand.

Hier die News-ID: 600785
Kommentar ansehen
26.12.2006 11:21 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist zumindest mal eine witzige Idee gewesen.

Aber den Weihnachtsmann in Afhanistan finden die Amis nicht
Kommentar ansehen
26.12.2006 12:22 Uhr von Schellhammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kulle: Es gibt nunmal Ereignisse, die sich jährlich wiederholen - da kann es schonmal vorkommen, dass ähnliche News eingeliefert werden.
Die von Dir genannte ID beschrieb die Beobachtungen 2005, meine die von 2006 :)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?