25.12.06 17:56 Uhr
 3.093
 

Polizei, Bürgermeister und Warenhaus wurden nach einem Raub zu "Weihnachtsmännern"

Lotte: Jahrelang war der Familienvater arbeitslos. Dieses Jahr fand er Arbeit und so sollten die zwei Kinder (acht und neun Jahre alt) endlich auch nach Jahren zu Weihnachten wieder reich beschenkt werden. Heiligabend wurden die Geschenke gestohlen.

Der Vater ging in den Keller um die dort befindlichen Päckchen zu holen. Doch der Kellerraum war aufgebrochen und die Geschenke waren nicht mehr da. Die verständigte Polizei brachte Süßigkeiten und Teddybären mit.

Die Polizei rief, auf Hilfe hoffend, den Bürgermeister an. Der versprach sofort die Unterstützung der Gemeinde und auch der Familie finanziell zu helfen. Dann konnte der Vater Geschenke für die Kinder kaufen, weil ein Warenhaus für ihn kurzerhand öffnete.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bürger, Nacht, Weihnachten, Bürgermeister, Raub, Warenhaus
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2006 00:29 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, solche Weihnachtsgeschichten dürfen ja nicht fehlen. Obwohl Bu..Polizeiaufmarsch, Polizeiteddy zum abbren.. ah spielen und noch Naschzeug, bestimmt Weinbrandbohnen..reicht das nicht?
Kommentar ansehen
25.12.2006 18:19 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: erinnert mich mal wieder an die simpsons... also wenn ich bürgermeister wäre, würde ich ja mal im vorgarten der familie graben... schnee zur "beweissicherung" gibs ja leider nicht ;-)
Kommentar ansehen
25.12.2006 18:30 Uhr von GATito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat mich auch an simpsons erinnert ;): aber ist doch trotzdem eine schöne geschichte, die mitmenschlichkeit und nächstenliebe zeigt! noch schöner wäre es doch, wenn sie den dieb schnappen!!! dann hätten die kinder nämlich doppelt soviele geschenke!! ;-)
Kommentar ansehen
25.12.2006 22:00 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor Kaum macht eine Behörde mal was vernünftiges, da erscheint schon der satte Bürger mit dem Rechner und beginnt zu addieren......

Du solltest dich was schämen!!!
Kommentar ansehen
25.12.2006 23:52 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Spectator.ch: Ich habe gar nicht die Kosten der Aktion berechnet, welche sollten das denn auch sein? Das was gemacht wurde war ihr Job.Ich habe gemeint, dass die Kinder schon Spaß durch den ganzen Wirbel hatten und ein bisschen Sarkasmuss war auch dabei. Ich weiss in der Schweiz gibbet es sowas kaum.
Kommentar ansehen
26.12.2006 00:21 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extr3m3r: Und woher willst du wissen, dass es das in der Schweiz nicht gibt. Auch so ein Vorurteil, meisst von gewissen Neidgefühlen stammend.
Im übrigen, dass dein Posting sarkastisch gemeint ist nehme ich dir nicht ab.
Und wenn....Sarkasmus ist hier fehl am Platz.
Kommentar ansehen
26.12.2006 11:44 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder, Kinder, nu vertragt euch mal wieder!

Wir haben Weihnachten, kein Platz für Rumgezicke!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?