25.12.06 17:45 Uhr
 310
 

Formel 1: Schumacher wird Berater und Talentsucher

Mario Almondo ist der neue technische Direktor bei Ferrari. Dieser hat "autosport.com" berichtet, dass Schumacher als Berater und Talentsucher Ferrari erhalten bleibt.

Ferrari-Präsident di Montezemolo meinte: "Er wird Berater von Ferrari werden. Er wird sein eigenes Büro haben, er kann kommen, wann immer er möchte, und er wird bei ein paar Grands Prix dabei sein." Wenn nötig, soll per Fernverbindung gearbeitet werden.

Zusätzlich wird der 37-Jährige als Talentsucher bei Kart Rennen fungieren. Man will beweisen, dass man auch ohne Michael um die Weltmeisterschaft fahren kann. Der Sportdirektor sagte: "Das Management glaubt an uns, aber wir müssen die Erfolge einfahren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Michael Schumacher, Talent, Berater
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2006 22:27 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann bekommt Schumacher bestimmt eine Verbindung zum Telemetrie-Computer gestellt. Während er auf der Couch sich mit seiner Schnecke abfettet, verdient er auch so weiterhin Kohle. Das ist ein cooler Job :)
Kommentar ansehen
25.12.2006 18:58 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal abwarten: ein jahr weiter wissen wir was los ist und ob er auch wirklich gute arbeit leistet
Kommentar ansehen
26.12.2006 11:16 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Wir werden bald sehen wie er sich in dem Job macht. Aber ich kann mir nicht vorstellen daß er jetzt nur noch gelangweilt zu Hause rumsitzt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?