24.12.06 15:52 Uhr
 311
 

Jacques Rogge (IOC) stellt sich hinter Jan Ullrich

Jacques Rogge, der Chef des Internationalen Olympischen Komitees hat sich heute in einem Gespräch mit der in Belgien erscheinenden Zeitung "Het Laatse" hinter die Radsportler Jan Ullrich und Ivan Basso gestellt.

Rogge führte aus: "Die Frage, ob sie schuldig sind oder nicht, ist noch nicht beantwortet. Deshalb sind Ullrich, Basso und die anderen frei zu fahren, wo immer sie wollen". Er meinte weiter, dass hier die Unschuldsvermutung gelte.

Im Rahmen um den Skandal mit dem Doping-Arzt Fuentes wurden in Spanien Blutbeutel sichergestellt. Diese Beutel werden den beiden Radprofis zugeordnet. Sie erklären jedoch, dass sie nichts damit zu tun haben, verweigern aber auch eine DNA-Analyse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jan Ullrich, IOC, Jacques Rogge
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2006 19:55 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... stellt sich hinter Jan Ullrich sollte er sich nicht vor ihn stellen ?

... sicherheitshalber ?

(c;

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?