23.12.06 18:46 Uhr
 472
 

Französischer Finanzminister will Steuerfreijahr 2008

Kurz vor Weihnachten überraschte Frankreichs Finanzminister Thierry Breton die Franzosen mit der Ankündigung eines "steuerfreien Jahres 2008". Doch bei näherer Betrachtung entpuppt sich das Versprechen als "großartige Lüge".

Das behauptet zumindest die sozialistische Opposition in Frankreich. Bislang zahlen die französischen Bürger ihre Einkommenssteuer nachträglich, also zum Beispiel im Januar 2007 rückwirkend für das Steuerjahr 2006.

Dieser Zahlungsmodus soll 2009 umgestellt werden. Für 2008 fielen demnach keine Steuern an, argumentiert der Finanzminister. Die Einführung dieser Regelung ist nach Meinung von Experten ohnehin eher unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Finanz, Finanzminister, Französisch
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2006 19:47 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm etwas irreführend: der Titel, wenn es laut der news dann ja wiederrum garkein Steuerfreijahr ist ;).

Auch etwas konfus die Quelle und news, besser ist es hier erklärt:
http://www.nzz.ch/...

Es werden 2008 Steuern gezahlt. Nur zahlt man dann zu den Bemessungsgrundlagen von 2007.
Kommentar ansehen
23.12.2006 19:52 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
April, April: im Dezember oder was?
Kommentar ansehen
23.12.2006 20:42 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Muta: ich hab vorher zwei andere Quellen gelesen (nicht NZZ), die noch verwirrter waren. Die Süddeutsche war noch halbwegs verständlich, aber Du hast Recht: Die NZZ erklärt es wesentlich besser.

*muss mal wieder die Schweizer Brille aufsetzen******

der Verfasser dieser verwirrenden News
Kommentar ansehen
23.12.2006 22:12 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahlen? sind in frankreich morgen wahlen oder was ist los? ein ganzes jahr steuerfrei...hat er gut hinbekommen! ok aber nach mutas quelle sieht man klarer...
Kommentar ansehen
23.12.2006 23:31 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem :): [email protected]:
siehe in meiner Quelle ;)
"Als politisch fragwürdig wird vielfach empfunden, dass Finanzminister Breton seinen Vorschlag nur kurz vor den Präsidenten- und Parlamentswahlen unterbreitet hat."
Kommentar ansehen
23.12.2006 23:37 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor, bitte lern´ DEUTSCH: Es gibt keine Einkommenssteuer. Streiche ein S in der Mitte, dann stimmt´s.
Kommentar ansehen
26.12.2006 17:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toller witz: frage ist wie alles finanziert wird wenn keine steuereinnahmen da sind

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?