23.12.06 16:54 Uhr
 4.109
 

Frankreich: Privatsphäre geht vor Piraterie - Gericht untersagt IP-Schnüffelei

Ein französisches Gericht annullierte eine Anzeige gegen einen Filesharer, der anhand der IP-Adresse ausfindig gemacht wurde, weil Musik und Filmgesellschaften keine uneingeschränkten Internetüberwachungen durchführen dürfen, um Filesharer zu finden.

Datenschützer und Netzaktivisten jubeln. Die Annullierung dieses Falls ist wichtig, da es direkte Auswirkungen auf das Vorgehen der Musik- und Filmindustrie hat, welche dutzende Male angewendet wurde. Die Musik- und Filmindustrie will Einspruch einlegen.

Auch der Rechtsberater der französischen Kommission für Informationstechnologie und Freiheit (Mathias Moulin) sieht größere Auswirkungen wegen des jetzigen Urteils, denn das Privatsphärengesetz basiert auf einer Anweisung der Europäischen Kommission.


WebReporter: Das Allsehende Auge
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Frankreich, Pirat, Piraterie, Privatsphäre
Quelle: www.iht.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2006 16:47 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja. Und in Deutschland wollense per Trojaner in PCs schauen, was Computermanipulation ist. Und eigentlich, laut Strafgesetzbuch, eine Straftat ist. JA. Rootkits lassen grüssen.

Zum Abschluss noch ein bisschen Sardonismus aus der Quelle
Eingriffe in die Privatsphäre werden mit Geldstrafen von bis zu 300.000 Euro geahndet, und fünf Jahre Gefängnis, fügte Moulin noch hinzu. :-)
Kommentar ansehen
23.12.2006 19:04 Uhr von Marek2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weiter so! Wenn Deutschland damit nachziehen würde würde es sich in einigen fällen nichtmehr in seinen eigenen gesetzten verfangen!
Kommentar ansehen
23.12.2006 19:08 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vive la France!
Kommentar ansehen
23.12.2006 19:23 Uhr von DemonBuster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die alten Gauner! Ich haett im Franzoesisch-Unterricht besser aufpassen sollen, sonst koennt ich in paar Jahren nach Frankreich uebersiedeln...

Naja, kann ich immer noch nach Elsaß-Lothringen ziehn :)
Kommentar ansehen
23.12.2006 19:41 Uhr von Troll-Collect
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in Frankreich: kommt die Vorratsdatenspeicherung. Allerdings bekommen in Deutschland die Medienkonzerne ein direktes Auskunftsrecht bei den Providern und müssen nicht mehr den lästigen Weg über die Staatsanwaltschaft gehen.
Kommentar ansehen
23.12.2006 19:59 Uhr von Bibip
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn wir Frankreich nicht hätten Ein Hort der Freiheit.
Ohne Frankreich wäre Europa schon zum Sklavenheer mutiert.
Bibip
Kommentar ansehen
23.12.2006 20:47 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Franzosen: bieten den USA nicht zum ersten Mal die Stirn, wenn es um die Definition von politischen Grundsätzen geht.
So ist - denke ich - auch diese Entscheidung zu sehen. Ich findÄs nicht schlecht, bezweifle jedoch, dass sich in Deutschland diese Skepsis höchstrichterlich durchsetzen wird.

In der Sache wär die französische Sichtweise sicher wünschenswert.....
Kommentar ansehen
23.12.2006 21:30 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja die dt. politiker picken sich aus ganzer welt auch nur das raus was denen gefällt, kein wunder dass hier nix vorran geht.
Kommentar ansehen
24.12.2006 00:41 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor des News warum klagen die geschnüffelten deutschen nicht gegen diese schnüffeleri vor dem eu-gerichtshof?

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
24.12.2006 10:21 Uhr von TheCatstein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bravo frankreich: so lob ich mir meine franzosen, sie leisten wenigstens widerstand gegen die amerikanischen und europäischen monopolisten und lassen sich net von brüssel am schädel schei**en !

lg aus wien und euch allen guten morgen und ein frohes fest,

wünscht euch

fritz
Kommentar ansehen
24.12.2006 10:39 Uhr von BeneW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: da macht das gute Frankreich mal was richtig, sollen sie auch mal auf andere dinge ausweiten in ihrem land!
Kommentar ansehen
24.12.2006 11:01 Uhr von JörnL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Privatsphäre geht vor Piraterie? Begangenes Unrecht ist nun mal begangenes Unrecht. Einen Schutz hierbei sollte es so nicht geben.
Selbstverständlich auch keinen gläsernen User.
ABER: Man schützt hier nun rechtskräftig mal eine Straftat, das kann nicht im Sinne der Verfassung sein, oder?
Kommentar ansehen
24.12.2006 11:36 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JörnL: Sicherlich ist Filesharing urheberrechtlich geschützer Sachen eine Straftat. Allerdings ist die Film/Musikindustrie ja nicht besser, wenn sie angibt, durch das runterladen einer einzigen Datei ein 5-6stelliger Schaden entsteht. Das ist Vorspiegelung falscher Tatsachen.

Marco
Kommentar ansehen
24.12.2006 12:27 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JörnL: Es geht um die Verhältnismäßigkeit der Mittel. Es kann doch nicht angehen, unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung elementare Grundgedanken der Verfassung scheibchenweise Abzubauen, während jene die angeblich bekämpft werden sollen, die Maßnahmen einfach umgehen können und nur normale Bürger und Kleinkriminelle getroffen werden.

Richtig deutlich werden die Auswüchse, wenn du sie auf das "Reale Leben" überträgst. Was würdest du sagen, wenn jeder deiner Schritte verfolgt, jede Kommunikation, die du etwa in der Fußgängerzone oder zu Hause führst protokolliert, ebenso wie jede TV-Sendung, Zeitungsartikel und jeder Artikel, den du bei Aldi im Regal anschaust oder in den Einkaufswagen legst notiert wird. Natürlich wird auch erfaßt, wo du hingehst oder dich mit dem Auto bewegst.
Alles nur, weil du eventuell Ladendiebstahl begehen oder zu einem Kontakt haben könntest.
Absurd? Ja - aber nichts anderes wird bei der Vorratsdatenspeicherung gemacht.
Kommentar ansehen
24.12.2006 12:51 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: wenn die Musikindustrie auf irgendeine seltsame und nichtlegale Art an die IP und die Adressdaten kam, soll das dann legal sein weil die bösen Raubkopierer ja Straftäter sind..... aha.
--->
Ihr scheiss Ex-DDR-Stasi Informanten, arbeitet ihr neuerdings jetzt bei der GEMA? Raus aus Deutschland, wer keine saubere Stasi-V ergangenheit hat. Ihr gehört nicht in den Westen, ihr seid nicht Deutschland und eure scheiss NAzis und Bundeskanzlerin könnt ihr auch behalten!
Kommentar ansehen
24.12.2006 14:04 Uhr von Tichondrius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Beitrag wirklich...

Ich finds gut, dass man so in dem Fall geurteilt hat, nur richtig.

"denn wer nichts zu verbergen hat dem kann es wurscht sein ob gespeichert wird oder nicht.
Alle anderen haben nur ein schlechtes Gewissen."
Das mag für dich gelten, aber es gibt mit Sicherheit genügend andere, die anders denken ;)
Kommentar ansehen
24.12.2006 14:23 Uhr von Demy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Der Klaus: Ich hoffe das war ironisch gemeint, wenn nicht, es ist eine selten dämliche und auch noch unwahre Killerphrase.

Für alle die "wer nichts zu verbergen hat brauch auch nichts befürchten" Schreier:

http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
24.12.2006 15:20 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wollte was schreiben: Wurde ja schon alles geschrieben. Warum eigentlich, ist doch sowieso Sinnlos.

TJA. Oder doch. Spitzel-Affäre, weils Aktuell ist. Und nächstes Jahr wird es einfacher ihr an den Karren zu pissen (da wird bestimmt noch was zu finden sein - "Querulanten" - Systemkritiker müssen "Sterben").

Projekt Kryptonet
http://shortnews.stern.de/...

Deniz1008. Keine Angst das kommt noch. EU-Recht steht über deutschem Recht. Und dies Urteil beruht auf einer Anweisung der Europäischen Kommission, was dem gleichkommt. ;-)

Habt noch ein schönes Weihnachtsfest, und noch besseres bevorratetes neues Jahr.
Kommentar ansehen
25.12.2006 17:42 Uhr von kennet1000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch @ Der Klaus: Gerade wer nichts zu verbergen hat, sollte sich fragen: Warum werde ich trotzdem ausspioniert?
Kommentar ansehen
25.12.2006 23:18 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kennet1000 ... solange du nicht NEIN sagst wirst du ausgespäht... sogar auf der toilette oder beim runterholen.... lol*

schriftlich beim herrn schäuble einreichen.... *g*

mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?