23.12.06 12:59 Uhr
 241
 

Münster: Lkw-Fahrer fuhr 30 Stunden ohne Ruhepause

Ohne nennenswerte Ruhepausen ist am Freitagmorgen bei einer Polizeikontrolle auf der Autobahn A 1 bei Münster ein Lkw-Fahrer aufgefallen, der 30 Stunden ohne Ruhepause hinter dem Steuer saß.

Jetzt wolle er ausschlafen und dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren, um dort die Festtage zu verbringen. Der Mann aus Delmenhorst in Niedersachsen konnte nur mit Hilfe von Beamten aus dem Führerhaus steigen.

Ihm wurde eine Ruhe- und Schlafenszeit von 45 Stunden auferlegt. In den letzten zwei Wochen wurden vermehrt überlange Fahrzeiten festgestellt.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Stunde, Münster
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2006 15:03 Uhr von Drunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viele Brummifahrer sind potentielle Mörder! So hart das Geschäft auch sein mag, denen ist es scheiß egal mit was für Geschossen die da durch die Gegend fahren. Dann noch mit 0,5km/h schneller als der andere Brummi bergauf überholen. Natürlich nach dem beliebten Brummi-Schema - Blinken und rausziehn. Da kommt jemand? Mir doch egal, bin dicker...
Kommentar ansehen
23.12.2006 17:20 Uhr von Stampede
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn @Drunky: Natürlich müssten sich die Fahrer weigern, aber auch in Deutschland ist es leider nicht selten, dass sie sich dann einen neuen Job suchen können und besonders bei solchen 40+ ist es nahezu aussichtslos einen neuen zu finden.
Was also tun?


Was das Überholen am Berg angeht: Bergauf zu überholen ist in der Tat sinnvoller als den Berg runter. Berg runter sind alle gleichschnell, nur bergauf sieht man den Unterschied und bei Touren die mehrere Stunden dauern macht auch ein geringer Geschwindigkeitsunterschied einiges aus.

Es gibt zwar einige rücksichtslose Brummi-Fahrer, aber es will hoffentlich keiner behaupten, dass PKW Fahrer im Schnitt rücksichtsvoller sind ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?