22.12.06 10:41 Uhr
 215
 

Tipp: Finger weg von E-Mails mit Aktienempfehlungen

Jeder E-Mail-Nutzer kennt das Problem. Immer mehr E-Mails werben für so genannte "Penny Stocks", Aktien, die im Kursbereich weit unter einem Euro pro Anteil "notiert" sind. Doch Experten warnen vor der Aussicht auf den "schnellen Euro".

Vor Monaten schon wurden 75.000 so genannten "Börsen-Spams" untersucht und ein vermeintlicher Einfluss auf die Aktienkurse festgestellt. Eine Musterdepot-Auswertung eines US-Beobachters ergab jedoch beträchtliche Verluste für die Anleger.

Der Trick einfach: Die Urheber solcher E-Mails - nicht zwangsläufig die Versender - bewegen tatsächlich Geld. Aber die Kursbewegungen sind mit relativ wenig Aufwand manipuliert, weil die Papiere nicht im "Freiverkehr" der Börsen gehandelt werden.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, E-Mail, Tipp, Finger
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2006 06:56 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finger weg von solchen Sachen. Es wird demnächst sicher auch im Fernsehen gezeigt. Ich habe die erste Mail dieser Art erhalten, als Deutschland gerade „Weltmeister der Herzen“ wurde und ich habe mir die Frage gestellt, ob das seriös ist. Dann habe ich mich an den Börsenboom erinnert und gesagt: „Das kann nicht sein!“. Also, lasst die Finger davon, sonst seid ihr das "blöde" eine Prozent, die auf diesen Trichter reinfallen.
Kommentar ansehen
22.12.2006 16:38 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Experten": "Experten" ist ja immer gut.
Jede verdächtige Mail wird sofort gelöscht.
Keiner hat was zu verschenken.
Kommentar ansehen
22.12.2006 18:11 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Jeder E-Mail-Nutzer kennt das Problem": Nein, _ich_ kenne solchen Scheiß nicht, weil der Schrott

1. durch den Spam-Filter meines Providers
2. den Junk-Filter von Thunderbird
und sollte es doch mal eine schaffen
3. von mir selber ungelesen gelöscht wird.
Kommentar ansehen
22.12.2006 18:26 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wer solche "Warnungen" benötigt, sollte sich lieber darum sorgen, dass ihn die Evolution in den Hintern beißt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?