22.12.06 09:37 Uhr
 1.199
 

Kieler Weihnachtsmarkt: 60-Jähriger vom Linienbus überfahren

In Kiel ereignete sich ein tragischer Unfall, bei dem ein Fußgänger zu Tode kam. Nur wenige Meter vom Weihnachtsmarkt entfernt erfasste ein Linienbus den 60-Jährigen, riss ihn mehrere Meter mit sich und überrollte ihn anschließend.

Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Um die Leiche zu bergen, musste zunächst der Bus von der Feuerwehr angehoben werden.

Alle verfügbaren Streifenwagenbesatzungen waren notwendig, um den Unglücksort von Weihnachtsmarktbesuchern und Schaulustigen abzuschirmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: press2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nacht, Weihnachten, Linienbus
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2006 23:58 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der tragischsten Unfälle, seit langem. Das muss ein grausiger Anblick gewesen sein. Anderen Quellen zur Folge, musste die Strasse für längere Zeit komplett gesperrt werden, der ganze Kieler Innenstadtverkehr kam während dieser Zeit zum Erliegen.
Kommentar ansehen
22.12.2006 10:35 Uhr von doraymefayzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die dummen Schaulustigen: Hab die Nachricht Gestern im Radio gehört.
Als ich dann gehört habe daß da wieder alles von diesen idiotischen Schaulustigen blockiert wurde habe ich mich echt aufgeregt.
Was führen die für ein langweiliges Leben, das sie bei Unfällen gaffen müssen.
Genauso regt es mich auf wenn plötzlich auf der Autobahn alle langsamer fahren weil in der Gegenrichtung ein Unfall zu sehen ist.
Denke die nie darüber nach, daß die durch ihr Verhalten das Leben von menschen gefährden weil ggf. Rettungskräfte nicht schnell genug durchkommen?
Bei sowas sollte die Polizei mobile Wasserwerfer dabei haben und die gegen die Gaffer einsetzen.
Kommentar ansehen
22.12.2006 10:44 Uhr von Motzpuppe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb würde mich jetzt: trotzdem interessieren wie der Unfall passieren konnte u. wer schuld war....
Kommentar ansehen
22.12.2006 11:13 Uhr von *~die malibu stacy~*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wohne in kiel...zeitungsartikel!!!!!! es stand heute morgen in den kieler nachrichten...hier der artikel:

"kiel-ein 60 jahre alter mann ist gestern nachmittag in der kieler innenstadt von einem bus erfasst und überrollt worden.der mann starb noch am unfallort.um 15.40 uhr war der 60-jährige auf der andreas-gayk-strasse vor dem hotel astor von dem linienbus der KVG (kieler verkehrsgesellschaft) erfasst worden.obwohl der fahrer sofort bremste, traf der bus den mann und schleifte ihn nach mitteilung der polizei zehn meter mit. dabei wurde das opfer unter dem tonnenschweren fahrzeug eingeklemmt. der alarmierte notarzt und die einsatzkräfte der feuerwehr konnten dem fußgänger jedoch nicht mehr helfen.er verstarb unter dem bus an seinen verletzungen. um das opfer zu bergen, mussten feuerwehrleute den linienbus mittels spezieller hebekissen anheben. erst danach gelang es, den mann zu bergen. der busfahrer erlitt bei dem unfall einen schweren schock und musste vom kriseninterventionsteam versorgt werden. die unfallursache wird noch ermittelt. nach zeugenaussagen hatte der mann die andreas-gayk-strasse in höhe des hotels astor überqueren wollen. ob er dabei den fahrenden bus übersehen hat, ist unklar. er wurde zur untersuchung in die kieler rechtsmedizin gebracht.wegen der überprüfung der unfallstelle durch einen gutachter blieb die andreas-gayk-strasse bis 17:30 uhr gesperrt. dies hatte staus auf den ausweichrouten zur folge. die kieler polizei musste während der rettungsarbeiten alle verfügbaren streifenwagen zusammenziehen, um die zahlreichen schaulustigen und weihnachtsmarktbesucher von der unfallstelle fernzuhalten."

der vorfall ist sehr tragisch!! ich frage mich, wie man so einen großen roten bus übersehen kann. vielleicht ist der mann vom weihnachtsmarkt gekommen, und war angetrunken...der arme busfahrer, der hat doch den schon seines lebens bekommen! oder auch die leute, die in dem bus saßen ( linie 22 richtung suchsdorf)..schrecklich! über dem zeitungsartikel ist ein bild der unfallstelle und des busses abgedruckt. man erkennt, dass die frontscheibe des busses gesprungen ist. außerdem ist die vorderseite des busses teilweise beschädigt. des weiteren sind zwei große feuerwehrwagen und viele feuerwehrmänner zu erkennen, die sich zu dem mann unter dem bus bücken ( den mann selbst sieht man nicht).
immer wenn ich da jetzt vorbei fahre werde ich denken:hier ist ein mensch gestorben...vielleicht nur, weil er nicht auf den verkehr achtete. dabei gibt es wirklich nur ein paar meter weiter eine ampel, an der der mann die strasse hätte überqueren können, das ist so tragisch!!
Kommentar ansehen
22.12.2006 12:48 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich auch gehört ich komme auch aus kiel und ich hatte mich an dem tag gefragt warum der bus 15 minuten zu spät kam...
später habe ich dann von dieser sache gehört...
einfach nur schlimm...

@doraymefayzo: du hast vollkommen recht
Kommentar ansehen
22.12.2006 13:15 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*~die malibu stacy~*: tragisch?
nö, das ist absolut nicht tragisch. so ein unfall ist banal. vielleicht für die angehörigen und die beteiligten traurig, aber eben nicht tragisch.
Kommentar ansehen
22.12.2006 13:17 Uhr von *~die malibu stacy~*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kimmsen: was ist an so einem schrecklichen unfall bitte banal??
Kommentar ansehen
22.12.2006 13:55 Uhr von Neozone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfall: ich musste 5min später da vorbei laufen, es sah nicht gut aus wie er unter dem Bus lag. Die Scheibe vom Bus war auch komplett links beschädigt, kann man nur hoffen, das er schnell und ohne große Schmerzen starb.


Mfg Neo
Kommentar ansehen
23.12.2006 02:02 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was: hatte das jetzt mit dem Weihnachtsmarkt zu tun?
Kommentar ansehen
23.12.2006 12:07 Uhr von *~die malibu stacy~*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mannisstderBlond: meinst du weil " weihnachtsmarkt" im titel der news steht?
naja, der vorfall hat nichts mit dem weihnachtsmarkt selbst zu tun, aber das ganze is ja nun mal unmittelbar neben dem markt passiert...die vielen leute, die da waren, kamen da angelaufen, wie die gaffer, und wollten was sehen...fürchterlich
Kommentar ansehen
23.12.2006 17:55 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ *~die malibu stacy~*: Na ja,
ich habe mal einen Autounfall neben einem Kernkraftwerk gesehen.
Aber die Überschrift:
Kernkraftwerk Biblis: Schwerer Unfall mit einem Toten

hätte bestimmt zur Sperrung der News geführt.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
23.12.2006 21:48 Uhr von *~die malibu stacy~*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mannisstderBlond: das ist doch was völlig anderes. klar, aus deinem beispiel würde man natürlich schließen, dass der "unfall" im kernkraftwerk selbst passiert ist.
aber bei dieser überschrieft " kieler weihnachtsmarkt: 60 jähriger vom bus überfahren" ist doch automatisch klar, dass der unfall nicht wirklich etwas mit dem markt zu tun hatte....soll vll einen gegensatz darstellen...oder so
Kommentar ansehen
23.12.2006 22:20 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ *~die malibu stacy~*: So klar ist das einem Ortsfremden nicht.
Es kann doch sein, das es zu dem Weihnachtsmarkt einen Zubringerservice gab, und einer der Zubringerbusse in eine Gruppe von Besuchern fuhr.
Zumindes hatte ich die News angeklickt, weil meine Sensationsgier mich dieses Glauben lies.

Es werden nicht wenige Besucher durch diese irreführende Überschrift zu dieser news gelockt worden sein.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
07.01.2007 05:01 Uhr von zauberwaldt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war mein Vater!! Ich habe hier diese Einträge nur per Zufall gefunden und möchte Euch gerne mehr über den Vorfall erzählen!
Mein Vater war Kurierfahrer für Medikamente und hatte diese ausgeliefert,er war immer ein 200 % Mensch in allem, ich selber kann das alles nicht verstehen! Mein Vater war so vorsichtig und aufmerksam, es gibt viele spekulationen wie es zu diesem schlimmen Unfall kommen konnte. Ich weiß nicht ob ich das alles irgendwann verstehen kann. Ich weiß nur das ich einen sehr guten Anwalt habe und der wird sein bestes geben um diese Sache zu klären. Besonders schlimm ist das sich die KVAG nicht mal in stande fühlt eine Beileidsbekundung auszusprechen, nun liegt die Beerdigung 2 Tage hinter mir und ich kann das alles immer noch nicht begreifen! Für mich ist meine Welt zerbrochen, ich habe keinen Vater mehr und all den Gaffern will ich nur sagen, Ihr seid für mich das letzte!!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?