21.12.06 18:27 Uhr
 298
 

Deutschland: Bayern und Hessen haben das meiste Geld zur Verfügung

Einer Studie des Marktforschungsinstitutes GfK zufolge wohnen in Starnberg (Bayern) und im Hochtaunuskreis (Hessen) die Menschen, die in Deutschland das meiste Geld zur Verfügung haben. Das sind durchschnittlich jährlich über 26.000 Euro.

Hinter Starnberg (26.120 Euro) und dem Hochtaunuskreis (26.090 Euro) folgen der Main-Taunus-Kreis mit 24.980 Euro, gefolgt vom Landkreis München (24.896 Euro) und der Stadt München mit 24.674 Euro.

Die nächsten Plätze belegten Ebersberg, Fürstenfeldbruck und Erlangen. Alle drei bayerische Landkreise. Insgesamt wurden bei dieser Kaufkraftstudie über 400 Städte und Landkreise berücksichtigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Bayern, Bayer, Geld, Hessen, Verfügung
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2006 21:28 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Wunder: ist ja kein Wunder: aus Bayern kommt diese grausige, dicke alte Frau nicht ...
Kommentar ansehen
22.12.2006 11:35 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: meiste Großindustrie und die IT Branche ist dort. War schon immer so und wird auch so bleiben.
Kommentar ansehen
26.12.2006 23:27 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja die Frage ist, wer in diese Studie mit einbezogen wird?!?

Alle Bürger?!?
Alle arbeitenden Bürger?!?
Alle volljährigen Bürger?!?
Sind auch Obdachlose mit eingerechnet?
Oder ALG-II Empfänger?!?

Glaube nicht, dass diese Studie aussagekräftig ist......

z.b. Starnberg - hier leben viele stinkreiche Leutchen...... die locker 100.000 oder 200.000 Euro oder noch mehr pro Jahr verdienen.....

das müsste doch dann im Gegenzug heißen, dass die restliche Bevölkerung dort arm ist?!? (natürlich abzüglich des Mittelstandes)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?