21.12.06 15:02 Uhr
 411
 

Dresdner "Feuerteufel" zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt

Er hielt die Feuerwehr in Dresden und Umgebung zwei Jahre in Atem, soll zwischen 2004 und 2005 über 270 Brände gelegt haben. Angeklagt wurden bei diesem Prozess nur acht Brandstiftungen mit einem Sachschaden von insgesamt ca. 800.000 Euro.

Gestern wurde am Landgericht Dresden das Urteil gegen den 28-jährigen Sirko K. aus Feldschlößchen bei Radeberg gesprochen. Der unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung leidende junge Mann muss für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis.

Sirko K. zündete vor allem im Dresdner Stadtgebiet immer wieder Autos an, aber auch mehrere Tiefgaragen waren sein Ziel. Aufgrund der psychischen Störung wird er in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gefängnis, Feuer
Quelle: www.dnn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2006 15:00 Uhr von Tira2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Anbei ein sehr interessanter Artikel aus der „SZ“ vom 24. November dieses Jahres. Sirko K. soll auch sehr gern „Killerspiele“ gespielt haben...:
-> http://www.sz-online.de/...

Related News: http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
21.12.2006 15:06 Uhr von woehmke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das: anzünden von Autos mit "Killerspielen" zu tun.

Wenn ich die News richtig verstanden habe, leidet der Sirko doch unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung und hat Autos angezündet und keinen Amoklauf durchgeführt.
Kommentar ansehen
21.12.2006 15:13 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sirko Lasst mich seinen Stammbaum raten... [selbstzensur].............
Kommentar ansehen
21.12.2006 15:28 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann kann man Brandstiftungen anklagen?
Kommentar ansehen
21.12.2006 15:51 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem leidet er laut Quelle unter einer kombinierten Persönlichkeitsstörung und nicht unter einer dissoziativen. Wenn schon mit Fremdwörtern um sich schmeißen, dann bitte richtig...

http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
21.12.2006 22:14 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm <<Sirko K. zündete vor allem im Dresdner Stadtgebiet immer wieder Autos an, aber auch mehrere Tiefgaragen waren sein Ziel>>

Brennen Tiefgaragen denn auch so gut wie Autos....?
Kommentar ansehen
22.12.2006 06:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und zack: psychische störung und fertig. super mal wieder.

@autor:
es gibt keine killerspieler, nur killer-menschen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?