21.12.06 14:34 Uhr
 908
 

ADAC-Statistik: Defekte Batterien sind Hauptursache für Autopannen

Nach einer Statistik des ADAC sind defekte Batterien inzwischen der häufigste Grund für eine Autopanne. In 18,4 Prozent aller Störfälle liegt der Fehler bei der Batterie. Die jüngsten Zahlen bedeuten eine Zunahme von 17 Prozent gegenüber 2005.

Experten machen dafür veraltete Batterietechnik verantwortlich. Immer mehr Vorgänge in einem Automobil werden elektronisch gesteuert. Das verbrauche zusätzlichen Strom, dem die Stromspeicher im Auto kaum noch gewachsen sind.

Pkw-Besitzer sind relativ machtlos. Der ADAC rät dringend davon ab, zum Beispiel die Batterie mit einem Lappen "reinigen" zu wollen. Dies führe zu statischen Aufladungen. Stattdessen sollen mangelhafte Batterien schnellstmöglich ausgetauscht werden.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: ADAC, Statistik, Defekt, Batterie
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2006 19:39 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, das Problem ist gefunden! Nun, wenn die Leistungsträger dieser Gesellschaft durch Billiglöhne, Gesundheitsreformen, erhöhte Mehrwertssteuern, überteuerte Energie-, Wasser- und Müllentsorgungskosten finanziell überfordert werden, dann ist nunmal kein Geld mehr da für Batterien. Gut - die Unterschicht (Nein, nicht Hartz IV, sondern mittlerweile Durchschnittsverdiener) braucht sowieso kein Auto. Schliesslich gibt es die verspätete Bahn und nicht vorhandene Verkehrsmittel auf dem Lande.

In diesem Lande fragen sich Eltern wie sie ihre Kinder ernähren und Schulbücher leisten sollen, und hier werden defekte Batterien angeprangert.

Meine Oma hatte Recht, als sie die heutigen Generationen als Weicheier, Duldungsknechte und Revolutionsunfähig bezeichnet hat.
Kommentar ansehen
21.12.2006 20:47 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollten die nicht schon längst neue Batterien für Autos haben die um ein vielfaches leichter und kleiner sind und auch mehr Kapazität haben?
Ich weiss echt nicht. So viele tolle Sachen werden erfunden aber immer mangelt es an der mobilen Energieversorgung.

@Kirschholz: Wohl in der News geirrt?
Kommentar ansehen
21.12.2006 21:07 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: wie koennen wir....oder besser haben wir die moeglichkeit dies zu aendern......
Kommentar ansehen
21.12.2006 22:05 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LinksGleichRechts: Nein - nicht geirrt, wohl eher geärgert.
Kommentar ansehen
22.12.2006 07:08 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch Kirschholz: Da hast aber die große Keule ausgepackt und ziemlich weit ausgeholt - nicht dass ich dir nicht zustimmen möchte aber von der Batterie in die Politik...
Kommentar ansehen
22.12.2006 17:10 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Batterie-Industrie frohlockt: Genau: Schnellstmöglich neu kaufen und der ADAC verdient
am Technikstillstand kräftig mit. Habe kürzlich 110,-€ bei denen für eine Batterie bezahlt. Da keine neuen Techniken zugelassen werden, bleibt die Batterie im Mittelalter stehen.

Was sagt das Kartellamt?
Kommentar ansehen
22.12.2006 17:32 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
drecks autos: wir entwickeln uns zurück.
Autos von heute melken lediglich noch den Geldbeutel
des besitzers.

aber was solls
Kommentar ansehen
23.12.2006 21:07 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Experten machen dafür veraltete Batterietechnik verantwortlich."

Bald ein Licium-Poly...
Kommentar ansehen
24.12.2006 10:33 Uhr von thesithlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da liebe ich doch meinen kleinen japaner: klein, billig, kein nervender bordcomputer der rumheult ich muß zur inspektion, motorhaube auf und ich kann noch gewisse sachen selber machen.

kein firlefanz der mich nervt, die batterie ist gut dimensioniert.

in allem hat mich bei meinen toyotas egal wie alt die waren nie eine batterie im stich gelassen.

also allen ein frohes weihnachtsfest!!!

aber es stimmt hier in deutschland wird alles erduldet, jeder redet wie sch... alles geworden ist, aber keiner unternimmt was dagegen.
Kommentar ansehen
26.12.2006 21:20 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine: Batterie macht es auch nicht mehr richtig. Wenn ich den Wagen zwei Tage stehen lasse, springt er nicht mehr an :-((

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?