21.12.06 12:03 Uhr
 2.392
 

"Le Chiffre"-Darsteller Mads Mikkelson an illegalem Pokerturnier beteiligt

Die Vereinigung der Restaurant- und Hotelbetreiber in Kopenhagen zeigte den Dänen Mads Mikkelson alias "Le Chiffre" aus "James Bond: Casino Royale" an, weil er an einem illegalen Pokerturnier teilgenommen hatte.

Dieses Turnier soll sich in Kopenhagen im Club Dakota abgespielt haben. Mikkelson lässt über seinen Agenten mitteilen, nicht gewusst zu haben, dass es sich um ein illegales Turnier gehandelt habe. Trotzdem soll er das Turnier gewonnen haben.

Der Däne gab schon im Vorfeld zu, dass er durch die Dreharbeiten zu "Casino Royale" an dem Kartenspiel Gefallen gefunden hatte und durch die viele Übung zu einem "ganz ordentlichen" Spieler avanciert sei.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: legal, illegal, Darsteller, Poker
Quelle: www.filmstarts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2006 13:22 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geniale publicity: der bösewicht von bond wird bei nem illegalen pokerturnier geschnappt...

aber seis drum, ich finde das staatliche glücksspiel monopol auch schwachsinnig. Theoretisch sind ja sogar die pokersessions mit 5€ Einsatz, die ich mit meinen Kumpels veranstalte illegal.

Ich finde es in ordnung, dass der staat ne schutzpflicht hat, allerdings sollte für turniere mit festen einsätzen diese ausgenommen werden.
Kommentar ansehen
22.12.2006 13:52 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlicher PR-Fake Hat der Film das nötig so billige PR-Geschichten zu erfinden?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?