21.12.06 11:41 Uhr
 839
 

Südafrika: Junge Frau kaltblütig niedergeschossen

In einem Park von Modimolle trafen sich zwei junge Leute am späten Abend. Zwei bewaffnete Männer gingen auf die Jugendlichen zu und fragten, was sie im Park zu tun hätten. Daraufhin flohen die beiden vor den Bewaffneten.

Diese eröffneten das Feuer auf die Flüchtenden. Die 19-jährige Frau wurde von drei Schüssen getroffen und brach tödlich verletzt zusammen. Ihr Freund wurde ins Bein getroffen.

Die Angreifer flohen. Ein zweites Pärchen konnte sich verstecken. Ein Polizeisprecher betonte, bisher hätte es keine Probleme in diesem Park gegeben. Das Motiv liegt völlig im Dunkeln, da nichts gestohlen worden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misnia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Junge, Südafrika
Quelle: www.news24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2006 11:33 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Südafrika, gerade häufen sich die Meldungen über die stark erhöhte Kriminalität. Schade für dieses Land, das es das gibt. Eins der schönsten Länder der Erde sollte dieses Problem schleunigst in den Griff kriegen. Man denke nur an die Fußball-WM 2010.
Kommentar ansehen
21.12.2006 11:53 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da schau ich mir die WM doch: lieber von Fernseher aus an. Wie man bei solcher Kriminalstatistik überhaupt für eine WM in Frage kommen kann. Die Probleme sind ja nicht erst seit gestern bekannt.
Kommentar ansehen
21.12.2006 12:40 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Südafrika: werden doch täglich Leute abgeknallt, überfallen oder zusammengeschlagen. Erst kürzlich kam darüber eine Reportage im Fernsehen. In wanche Viertel da traut sich die Polizei nur noch mit Sturmgewehren...
Kommentar ansehen
21.12.2006 14:25 Uhr von Susi Sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medienpropaganda: Jaja die gute alte Medienpropaganda. Komisch, seit feststeht, dass die WM 2010 in Südafrika stattfindet häufen sich die Berichte, davor ist mir persönlich nie etwas aufgefallen.
Kommentar ansehen
21.12.2006 14:33 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Susi Sorglos: Dann hast du nie mal die Augen aufgemacht.
Kriminalität ist da schon lange ein grosses Problem.
Nicht umsonst ist Südafrika ein grosser Absatzmakt für gepanzerte Limousinen und "Anti-Carjacking" Geräten die den Angreifer in Brand setzen oder ihn durch einen starken Stromstoss ausschalten.
Da werden Menschen schon wegen ihren Handtaschen umgebracht.
Kommentar ansehen
21.12.2006 16:34 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado, @ alle: zu zeiten der apartheid war die sicherheitslage in südafrika ungleich besser...ist zwar ein argument, was vor allem nnp und praag benutzen, ist aber so!

südafrika hat gewiss probleme in sachen kriminalität, und man kann sich nicht damit rausreden, dass auch die usa oder frankreich solche verhältnisse vorweisen kann, ich bin aber zuversichtlich dass die wm ruhig abläuft.

wenn ich jeden müll einliefern würde, wo in einem beliebigen anderen land nur permanent die schlechtesten seiten hervorgekehrt werden und dauernt beschwöre, wie viele dort umkommen, will niemand mehr irgendwo hin reisen. da wird im moment gezielt gegen das land propagiert, was ich sehr schade finde!
Kommentar ansehen
22.12.2006 06:17 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonni: in den usa gab es auch mal eine wm. die stehen in der kriminalstatistik denk ich nicht hinten an.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?