20.12.06 21:13 Uhr
 778
 

Gelsenkirchener Zoo: 19 Jahre alter Eisbär "Strupo" gestorben

Am Dienstag ist in der "Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen" der 19 Jahre alte Eisbär "Strupo" völlig unerwartet gestorben.

Der Gelsenkirchener Zoo erklärte: "Wir trauern um Strupo und werden die Ursache des plötzlich eingetretenen Todes medizinisch aufklären."

Der tote Eisbär wird jetzt obduziert, um die genaue Todesursache festzustellen. In Deutschland sind in Gefangenschaft lebende Eisbären eine Rarität.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Jahr, Zoo, Eisbär, Gelsenkirchen
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2006 12:29 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns in rostock: gibt es ziemlich viele im zoo, wir bzw die eisbären haben oft nachwuchs... die eisbären hier im zoo sind eine ziemlich lange tradition :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?