20.12.06 16:59 Uhr
 288
 

Hamburg bekommt neue Eissporthalle von Unternehmer Otto gespendet

Der Unternehmer Alexander Otto, bekannt vom gleichnamigen Versandhaus, schenkt der Stadt Hamburg eine 2.700 Quadratmeter große Eishalle. Zudem kommt noch eine Fläche für Ballsportarten dazu. Dafür investiert der Unternehmer zehn Millionen Euro.

Die Unternehmerfamilie Otto ist bekannt für ihre Großzügigkeit. Die Alexander-Otto-Sportstiftung übernimmt die laufenden Betriebskosten bis zu zwei Millionen Euro und die Planungskosten von einer Million Euro.

Für den kompletten Neubau, für den die Stadt das Grundstück kostenlos zur Verfügung stellt, sind rund neun Millionen Euro geplant. Von diesen Kosten übernimmt die Stadt zwei Millionen, der Rest wird von dem Unternehmer Otto getragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: disma
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Unternehmer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2006 16:51 Uhr von disma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenn ich doch mal ein sehr grosses Weihnachtsgeschenk. Aber von Otto hört man immer solche Spendiersachen. So hat der Unternehmer im letzten Jahr zB. einem Kinderheim 5 Kleinwagen spendiert, welche für Behindertentransporter umgerüsstet worden sind. Dazu hat er noch für 20 behinderte Kinder aus dem Heim eine 7-Tage-Freizeit spendiert. Leider wird über sowas viel zu wenig berichtet.
Kommentar ansehen
20.12.2006 17:45 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So soll es sein: wer viel leistet soll auch viel verdienen, ebenso wer das Glück hat, eben einen Riecher für Geschäfte zu haben. Aber die soziale Komponente, eben was von seinem Geld der Allgemeinheit in irgend einer Form zur Verfügung zu stellen, hat eben nicht jeder. Bravo, OTTO !
Kommentar ansehen
20.12.2006 18:26 Uhr von H3Nn355Y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier: spendiert der kindern freizeiten und in taiwain nähen selbige vllt 14 stunden am tag preiswerte klamotten zusammen damit otto weiterhin geschäftsfähig bleibt.
Kommentar ansehen
20.12.2006 18:28 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr davon: Von solchen Menschen wie der Familie Otto sollte es mehr geben.Möge Gott sie schützen.
Kommentar ansehen
20.12.2006 18:40 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinweis: Alexander Otto ist zwar aus der Versandhaus-Dynastie, hat jedoch mit dem gleichnamigen Versandhaus überhaupt nix zu tun. Alexander ist der Filius des Versandhaus-Chefs und gleichzeitig Geschäftsführer der ECE Projektmanagement. Dieses Unternehmen betreibt Einkaufscenter in Deutschland und Europa und ist ein anderes Geschäftsfeld des Otto-Clans.

Davon mal abgesehen ist die Formulierung: "bekannt vom gleichnamigen Versandhaus" nicht unbedingt glücklich gewählt.

Zur News selbst: Eine gute Tat. Nicht jeder Unternehmer in Deutschland ist so großzügig und schenkt seiner Heimatstadt direkt eine neue Immobilie. Es bleibt das Lob an den Autor, dass er diese Geschichte gefunden und bei SSN eingestellt hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?