20.12.06 14:33 Uhr
 1.123
 

Polen: Politiker wollen "Gottesstaat" - Jesus Christus soll Polens König werden

In Polen haben sich 46 Abgeordnete verbündet und händigten dem Präsidenten des Parlaments Marek Jurek einen Entwurf aus, wonach Jesus Christus der König von Polen werden soll. Der Entwurf wurde - obwohl seit Wochen fertig - bis jetzt geheim gehalten.

Die Initiatoren hinter diesem Entwurf sind verschiedene Mitglieder der Regierungsparteien PiS (rechtskonservativ), der LPR (national-katholisch) sowie der Bauernpartei PSL (oppositionell moderat).

Die Opposition tadelt das Vorhaben der Kollegen vehement. Man wirft ihnen vor, mit ihrem Entwurf einen "Gottesstaat" einführen zu wollen. Erzbischof Marian Golebiewski dazu: "Das ist eigentlich eher die Domäne der Kirche als der Abgeordneten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Politik, Politiker, Polen, Christ, König, Jesus
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2006 14:51 Uhr von Begosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*grübel*: war jesus ein pole wenn er denn mal gelebt hat?
und was wollen die mit nem toten könig?

tztz

begosch
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:07 Uhr von Fuselmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein toter König? Das ist ja wohl das beste, was einem passieren kann.
Keine Steuern, keine Gesetzte gegen Waffen und zum Schluss winkt einem noch das Paradies, herrlich.
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:12 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Was den Polen als nächstes wohl einfällt? Die sind ja verrückt...
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:24 Uhr von N-rico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als nächstes ist ne: Blitzaktion mit schnellen, mobilen Panzereinheiten gegen die Vertriebenen geplant...

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:28 Uhr von N-rico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Link: ist falsch, und ausserdem nicht erlaubt, sorry!
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:42 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend, falls die das ernst meinen: Man denkt, dass die einen im mittleren Osten von so einem Blödsinn weg kommen und stattdessen fangen die Leute im ganz nahen Osten damit an.
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:52 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dauerhafter LSD-Kosum?? Oder wieso ist die polnische Regierung komplett wahnsinnig?

Erst machen die beiden Kartoffelköpfe (ui, welch´ böse Diffamierung) eine Riesentheater, weil sie keinen Humor haben, dann fordern sie die TODESSTRAFE (und sowas IST bereits in der EU -.-).

Kein Wunder, dass sie von Jesus regiert werden wollen, ein Toter könnte dieses Land zweifellos besser regieren als die jetzige Regierung.



PS: Vielleicht sollten die "Preußischen Treuhänder" nicht Schadensersatz fordern, sondern sich für eine Verschiebung der Grenze nach Osten einsetzen. Den betroffenen Gebieten ginge es unter der großen Diktatur - -ähhh-- Koalition sicher besser als unter diesen Irren.
Kommentar ansehen
20.12.2006 16:17 Uhr von Heinrich1871
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher Gutsherr von Polen, denn König! Wenn ich auch nur im Ansatz das Ansinnen dieser 49 Abgeordneten "ernst" nehmen soll, dann kann Jesus als Herr der Welt (meinethalben König der Welt) doch Polen höchstens als Gutshof bezeichnen. Denn viel größer (im Weltmassstab) ist Polen ja dann nicht.
Es wäre vielleicht sehr sinnvoll, einmal den geistigen Zustand dieser Angeordneten prüfen zulassen.
Kommentar ansehen
20.12.2006 16:45 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gar nicht mal so eine schlechte Idee. Das dürfte dann ne ähnliche Monarchie werden wie in England, mit dem Unterschied, dass der König keine Staatsbesuchen macht, und die königliche Familie keine Skandale verursacht.

Ist nur ein bißchen bekloppt, weil in England die Queen könnte immerhin zurücktreten, wenn ihr zu bunt würde was da in ihrem Namen angestellt wird.
Jesus kann sich nicht wehren.
Aber da die katholische Kirche auch ziemlich unautorisiert Gottes Willen verkündet wär das nix neues.
Kommentar ansehen
20.12.2006 16:52 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha: Man sollte den 49 Fehlgeleiteten mal verklickern das dieser JC eine fiktive Figur ist und nie gelebt hat.
Oh Mann. Diese Polen. Sind schon ein verrücktes Völkchen.
Kommentar ansehen
20.12.2006 17:17 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: Und schickt alle Christen nach Polen. Dann ist wenigstens ruhe in der Welt. Aber nich vergessen zwei Mauern zu bauen (wo die andere gebaut werden soll schreib ich aber nich).

Warum? Wie wir ja jetzt wissen sind die "Ungläubigen" die besseren Menschen (war ja letzte Woche ne News drüber).

Tja. Kann ja nur besser werden, weiter mit dem Aufschwung.

Wer hier irgendwo Sardonie findet...
Kommentar ansehen
20.12.2006 17:25 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Woher willst ausgerechnet du wissen, dass eine Person namens Jesus Christus nie existiert hat?
Beweisen kannst du das sicher nicht.
Kommentar ansehen
20.12.2006 20:27 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und so was in europa: solch behämmerte ideen kamen bisher aus anderen teilen der welt, nun ist die verdummung schon so weit...

wenn es wirklich christen sind ist jesus doch eh schon der könig für sie oder?
Kommentar ansehen
20.12.2006 23:46 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis500: Ah, da haben wir wieder einen der meint alles genau zu wissen.
Bist wohl Bibelfest und gkaubst an den Müll der da drin steht.
Kommentar ansehen
21.12.2006 00:37 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christliche dschihad vs. islamische dschihad ...: .......Papst Johanner II lässt grüßen....................

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
21.12.2006 07:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was sollen: denn diese sprüche. die politiker dort drehen langsam aber sicher ab.
Kommentar ansehen
21.12.2006 11:51 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gotteskrieger im Irak: und Afghanistan haben sie ja schon.
Polen ist die größte Gefahr für EU und Demokratie in
Europa
Kommentar ansehen
21.12.2006 14:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deniz1008: Ich halte das weniger für Dschihad, sondern nur für Notwehr!
Kommentar ansehen
21.12.2006 14:38 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerade habe ich: mit jesus christus telefoniert. er war gerührt, lehnte aber eine erneute politische führungsrolle ab mit den worten: "nicht noch einmal ans kreuz".
Kommentar ansehen
21.12.2006 14:46 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polnischer Gottesstaat: Dann aber mit Lichtgeschwindigkeit raus aus der EU ... den Quatsch können wir nun wirklich nicht gebrauchen.
Kommentar ansehen
21.12.2006 16:39 Uhr von Rivaner Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir sind Gott? soll doch wohl nen Witz sein oder nicht?

Wer / was ist Gott?
Für viele ist es ein Nichts, ein Vakuum.. Für andere ist Gott tot.
Dei einen hätten einen Nichts als König, die anderen einen Toten. Polen wäre somit ein Land mit einem Toten König.
Ein Land ohne König, davon gibts mehrere.
Ein Land das von einem König geführt wird der tot ist gibt es nicht; in Frankreich heisst es: Le roi est mort, vive le roi (Der König ist tot, es lebe der König)
Es muss also iergendwo einen lebenden Gott geben den wir bis dato noch nicht gefunden haben, wir wissen ja nicht genau wie sich die Leute Ihren König vorstellen, und ob Lech Kaczynski so göttlich ist, wage Ich zu bezweifeln :)
Kommentar ansehen
22.12.2006 14:03 Uhr von rivezhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie Korea ? Haha... dann wäre Polen das 2e Land weltweit mit nem toten Staatsoberhaupt.
Bisher gibts da nur Nordkorea mit Kim Il Sung als Präsidenten für alle Zeit. Kim Jong Il ist ja bekanntlich nur sein Stellvertreter... ;)
Wer dann allerdings der Stellvertreter Jesus auf Erden wird is glaube ich noch fraglich.

XD XD XD XD XD XD XD

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?