20.12.06 13:57 Uhr
 224
 

GB: Vize-Premier Prescott leistet sich neues Büroschild für 960 Euro

Aus dem Büroschild "Office of the Deputy Prime Minister" wurde "Deputy Prime Minister's Office". Diese 645 Pfund teure Umbenennung hat sich der britische Vize-Premierminister John Prescott geleistet. Damit fiel der Politiker erneut negativ auf.

Der Politiker fällt immer wieder durch negative Schlagzeilen auf, wie beispielsweise als er Cricket spielte, obwohl er den verreisten Premierminister Tony Blair vertreten sollte. Des Weiteren hatte er eine Affäre mit seiner Sekretärin.

Ebenso negativ wurde das Treffen mit einem Milliardär beurteilt, der an einer Ausschreibung für einen Casino-Neubau teilnahm. Die Ausschreibung kam aus dem Büro des Politikers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: disma
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Großbritannien, Premier, Vize
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2006 17:44 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix Neues Oder man gibt halt gerne das Geld von Anderen aus...
Deutsche Politiker sind da nicht besser, kommt aber selten zum vorschein!
Leider!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?