20.12.06 13:46 Uhr
 485
 

Abmahnung: RWE soll kostenlose CO2-Zertifikate in Rechnung gestellt haben

Das Bundeskartellamt hat dem Stromversorger RWE eine Abmahnung zugestellt. Das Unternehmen soll Industriekunden kostenlose CO2-Zertifikate in Rechnung gestellt haben. CO2-Kosten können nach Ansicht des Amtes jedoch nur zu 25 Prozent umgelegt werden.

RWE hat inzwischen den Erhalt des Schreibens bestätigt, wolle die Angelegenheit aber noch prüfen, hieß es dazu weiter. Auch der Energieversorger Eon steht unter Beobachtung des Kartellamtes.

Der Essener Energiekonzern RWE muss nun innerhalb einiger Wochen zu den Vorwürfen Stellung beziehen. Fünf Industrieverbände und ein Stromhändler hatten zuvor Beschwerde beim Kartellamt eingereicht. Ihr Vorwurf: Preistreiberei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rechnung, CO2, RWE, Abmahnung, Zertifikat
Quelle: www.manager-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2006 16:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranevo: Sollte die Lobby die Richtlinien für die Preisfindung "unseren" (nicht meinen) Politikern vorgegeben haben? Dann könnte es passieren, daß die Energieabzocker die kostenlosen Lizenzen nicht in den Preis einrechnen dürfen.

Dann rollen bei der Lobby aber demnächst einige Köpfe.

Das RWE will doch nur unser Bestes - unser Geld!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?