20.12.06 11:30 Uhr
 142
 

Spiele-Publisher Take 2 hält Geschenkekäufer zum Blick auf die USK-Freigabe an

Spiele-Publisher Take 2 hat die Geschenkekäufer dazu angehalten, beim Kauf von Computerspielen auf die Altersfreigabe zu achten. Der Publisher macht so darauf aufmerksam, dass Jugendschutz-Maßnahmen nur mit der Hilfe der Eltern greifen.

Arwed-Ralf Grenzbach, Geschäftsführer des Publishers in Deutschland, sagte, dass man vor allem beim Kauf von Computerspielen, die verschenkt werden sollen, auf die USK-Freigabe achten sollte.

Für Spiele gelte die gleiche Kennzeichnungspflicht wie auch für Filme. Davon erhalten einige "Keine Jugendfreigabe" und dürfen somit nur an Kunden verkauft werden, die 18 Jahre alt sind und auch nur von solchen gespielt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Blick, Geschenk, Freigabe, Publisher, USK
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?