19.12.06 19:50 Uhr
 1.173
 

Alfred DiMora will mit einem 1.217-PS-Wagen Automobilgeschichte schreiben

Palm Springs/Kalifornien: Die Firma DiMora Motorcar (DMC) gehört Alfred J. DiMora. In den USA bekannt durch die Automodelle Clenet und Sceptre. Nun will er sich auch in Deutschland einen Namen machen.

Der DiMora Natalia SLS 2 sport luxury sedan soll die Oberklasse der deutschen Automobilhersteller aufmischen. Der Wagen soll 1,666667 Millionen Euro kosten. Dafür sind Massagesitze im Fond und 50 Computersysteme "kümmern" sich ums Auto.

Angetrieben wird der Wagen von einem 14-Liter-Volcano-Aluminiummotor, dessen 16 Zylinder einzeln abschaltbar sind. Der Motor hat eine Leistung von 1.217 PS. Auf 24-Zoll-Felgen werden die Reifen gezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, PS, Wagen
Quelle: www.auto-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 19:45 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, Herr Ackermann oder Herr Müller, dass ist doch was für ihre Ansprüche. Ein Auto was die Welt nicht braucht.
Kommentar ansehen
19.12.2006 20:42 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Ein Auto ---> was <---- die Welt nicht braucht."

Bist du der ---> wo <--- Präsident werden will?
Kommentar ansehen
19.12.2006 21:09 Uhr von mystiks3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahren, ich würde Natalia auch gern, aber da ich nicht der Ackermann bin wird es wohl nichts werden
Kommentar ansehen
19.12.2006 21:41 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beschleunigun? Wie schnell sprintet er den von 0 auf 100 ?
Kommentar ansehen
20.12.2006 01:21 Uhr von morkuzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,67 Mio € - wieviele schulbücher könnten davon gekauft werden.
...kinder könnten vorm hungertod gerettet werden.
...tiere könnten vor ermordung und ausbeutung gerettet werden.

the answer, my friend, is blowing in the wind.
Kommentar ansehen
20.12.2006 09:54 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will man damit? Okay, um damit ins Guiness-Buch zu kommen, wäre ein Einzelexemplar ausreichend.

Aber die Schüssel kann man doch im Grunde nur auf einer Rennpiste legal ausreizen.
So etwas auf öffentliche Straßen zu lassen, finde ich unverantwortlich.
Und noch dazu sieht die Kiste in meinen Augen extrem schei... aus, aber das ist ja Geschmackssache.
Kommentar ansehen
20.12.2006 12:06 Uhr von _GG_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Made in USA: Seltsam das der Kübel trotz der 25% Mehrleistung weniger Drehmoment als der bisherige Rekordhalter Bugatti Veyron hat (und aufs Drehmoment kommt es an, zu mindestens bei der Beschleunigung - der Endspeed [jenseits der 400] ist sowieso nicht mehr sooo interessant). Es kommt auch nicht nur auf die PS Zahl an, sondern auch auf die Bremsen etc etc etc ...
Kommentar ansehen
20.12.2006 12:34 Uhr von mitobi.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles nur geklaut -: ich wusste doch das ich die Karosserie schonmal gesehen hab: http://www.fulda.com/...

Betreiben die Ami´s jetzt das selbe Spiel wie die Chinesen oder wie soll ich das verstehen?
Kommentar ansehen
20.12.2006 13:26 Uhr von mystiks3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ morkuzz: wieviele

...schulbücher könnten davon gekauft werden.
...kinder könnten vorm hungertod gerettet werden.
...tiere könnten vor ermordung und ausbeutung gerettet werden.

Hast Du ein Handy? Hast Du einen Computer? Hast Du ein Auto?

Falls ja. Wozu brauchst Du das?

Ich persönlich bin der Meinung dass es Leute gibt die zuviel Geld haben und nicht wissen wie sie dieses Geld jemals unter die Leute bringen sollen. Warum also nicht für irrsinnige Beträge etwas total nutzloses kaufen. Dadurch kommt dieses Geld in den Umlauf und verrottet nicht in irgendwelchen Depots die keine Arbeitsplätze schaffen.

Gut fände ich in diesem Zusammenhang allerdings eine Steuer auf Luxusartikel. Die kann ruhig 100% betragen. Bedeutet bei einem Verkaufspreis von 1,67 Mio würden nochmal 1,67 Mio ins Steuersäckel wandern. Wenn diese Luxussteuer dann zweckgebunden (also nicht zur Haushaltssanierung oder Diätenerhöhung sondern beispielsweise als Zuschuss in die Renten-, Gesundheitskasse) eingesetzt wird wäre allen geholfen. Vielleicht würden bei dieser Vorgehensweise die Lohnnebenkosten gegen Null laufen. Müsste mal nachgerechnet werden.

Der Besitzer des Autos bräuchte sich gleichzeitig nicht mehr schämen und verstecken, da er ja mit dem Kauf die Hälfte des Gesamtkaufpreises für "soziale Zwecke" gespendet hat.
Kommentar ansehen
20.12.2006 13:26 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: was verbraucht der?? 100 liter?? was zur hölle soll das??
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:16 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich mal wieder ein: Ziel zum drauf Sparen... :-)
Kommentar ansehen
20.12.2006 15:33 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle die hier motzen: Dieses Auto ist nicht für euch Neider bestimmt! Und eure Meinung interessiert auch niemanden ernsthaft! Euch soll der neue Corsa gefallen. Vielleicht noch der neue Passat. Aber für dieses Auto gelten ganz andere Maßstäbe! Da geht es nicht um Ökonomie und Umweltverträglichkeit sondern um das technisch Machbare.
Die Karre ist unvernünftig und unpraktisch, der Preis von 2 Mio Dollar scheinbar willkürlich festgesetzt. Die technischen Spielereien sind in unseren Augen mit Sicherheit zum Großteil unnütz. Vermutlich säuft die Kiste auch wie ein Loch. Interessiert aber nicht!
Herrlich dass es trotz aller Miesepeter ("Wie viele Schulbücher könnte davon gekauft werden" etc.) noch solche Autos gibt!
Kommentar ansehen
20.12.2006 16:21 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Extr3m3r und morkuzz: Wie wäre es mit einer eigenen Produktionsidee für etwas Teures, Edles, Einzigartiges und meinetwegen völlig Unnützes, das sich für 1,5 Mio Euro verkaufen lässt, in der Herstellung aber nur 600.000,- EUR kostet, so dass man von jedem verkauften Stück 500.00,- EUR für Schulbücher spenden kann?


400.000,- EUR gingen dabei völlig neidfrei (jedenfalls, so weit es mich betrifft) in Eure Tasche, damit Ihr Euch nach Abzug von Steuern auch mal was Teures leisten könntet.
Kommentar ansehen
20.12.2006 16:34 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachschlag! Und was meint ihr für welche Art von Autos in der Vergangenheit Airbags, ABS-Systeme und Klimaanlagen entwickelt wurden, die heute in jedem pobligen Kleinwagen als Serienausstattung vorausgesetzt werden?
Luxuskarossen wie diese schreiben tatsächlich Automobilgeschichte. Weil sie das zeigen, was heute möglich ist und morgen als selbstverständlich angesehen wird.
Kommentar ansehen
21.12.2006 07:23 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hässlich: Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Egal zu welchem Preis.
Kommentar ansehen
21.12.2006 09:53 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt will ich aber auch motzen: Wenn es Audi schon fast nicht geschafft hat die 1001PS vom Bugatti auf die Strasse zu bekommen, dann kann ich es mir nicht vorstellen, dass die es schaffen.
Der Motor kann sicherlich so viel Leistung bringen, aber wichtig ist doch, was davon zwischen Reifen und Strassenbelag ankommt.
Und da kommt es nicht einmal auf die Bremsen an.
Ich glaube, bei Audi war das Getriebe das Problem.
Kommentar ansehen
21.12.2006 15:26 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: vor Audi haben schon sehr viele Tuner über 1000PS standfest auf die Strasse bekommen. Nur Audi erst nach Jahren. Fand ich ziemlich peinlich.
Jetzt ist die Karre (Veyron) nach etlichen Jahren zwar fahrbar, wird aber für keinen Vergleichstest zur Verfügung gestellt, weils wahrscheinlich kein gutes Ergebnis für Audi gäbe.

Zur News: Wie, ihr lieben Neidhammel, soll das Geld der Superreichen den sonst wieder in Umlauf kommen (damit andere damit arbeiten können), wenn nicht über solche Güter? Sollen sie sich 1000 Golfs kaufen?
Von dem Ding wird doch höchstens eine Handvoll verkauft. Wen interessiert da der Verbrauch?
Kommentar ansehen
21.12.2006 16:39 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Veyron? Audi? Hab ich was nicht mitbekommen? Der Veyron ist ein Bugatti, und diese Marke gehört immer noch zu VW....

Also nix mit peinlich für Audi.
Kommentar ansehen
21.12.2006 16:45 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups Audi hat Lamborghini gekauft, oder? Dann eben peinlich für VW.
Kommentar ansehen
21.12.2006 21:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brauchen wir wirklich nicht....voellig unsinnig und andere frage was bringt es uns
Kommentar ansehen
21.12.2006 22:36 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus Als ob es dich interessieren würde... Die Antworten findest du doch in diesem Thread schon, aber ich glaube du bist eigentlich an Sinn und Nutzen nicht interessiert sondern wolltest nur mal ein bißchen gegen die bösen Bonzen stänkern...

Ansonsten lies doch einfach nochmal die anderen Beiträge hier im Thread.
Kommentar ansehen
22.12.2006 00:33 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Wie wäre es mit einer eigenen Produktionsidee ..das sich für 1,5 Mio Euro verkaufen lässt, in der Herstellung aber nur 600.000,- EUR kostet.

Produktionsidee? Das Techniker,Designer und andere Spezis nehmen was der Markt an Technik und Komfort zu bieten hat, ein wenig modefiziert und zusammenbaut würde ich "Hoffen auf Neureiche und Ölmultis" nennen. Davon abgesehen ist nicht die Idee das Problem, sondern die 600.000,- EUR.

500.00,- EUR für Schulbücher spenden ...

Was?Wie?Warum??Kopfkrank?


400.000,- EUR gingen ..in Eure Tasche
100% Gewinn ist das A und O im Geschäft.

..damit Ihr Euch..auch mal was Teures leisten könntet.
Als wenn meine Frau nicht teuer genug wäre...wenn Du so prahlst, spende doch selbst für die Schulbücher.
Kommentar ansehen
22.12.2006 01:35 Uhr von Michigras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urks da gibt´s aber echt schönere Wagen.
Kommentar ansehen
22.12.2006 03:02 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extr3m3r, du hast den Post von Schwertträger nicht im mindesten verstanden.... Lies ihn nochmal in Ruhe und denk nochmal drüber nach, vielleicht kommt dann mehr dabei raus.
Kommentar ansehen
22.12.2006 07:06 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mitobi.de: Stimmt - die sehen sich wirklich verdächtig ähnlich. Beide unglaublich häßlich.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?