19.12.06 18:40 Uhr
 216
 

München: Beitragssätze vieler Krankenkassen steigen im nächsten Jahr

Im nächsten Jahr müssen immer mehr pflichtversicherte Patienten tiefer in die Tasche greifen. Die Beiträge von immer mehr Krankenkassen steigen an.

Wie die AOK Bayern und die AOK Rheinland/Hamburg nun bekannt gegeben haben, werden deren Beitragssätze im neuen Jahr um 0,9 Prozentpunkte ansteigen. Am Donnerstag soll bekannt werden, um wie viel die Barmer und die DAK ihre Beiträge anheben.

Außerdem hat die Techniker Krankenkasse bekannt gegeben, dass deren Beitragssatz auf 13,5 Prozent steigen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, München, Krank, Krankenkasse, Beitrag
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2006 22:30 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jajaja: und wir zahlen und zahlen und zahlen....
Aber dafür steigen ja auch die Gehälter der Kassenvorstände...
Kommentar ansehen
20.12.2006 10:05 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert sich noch jemand an die Aussagen von TriTraTrulla Schmidt?

Erst hieß es "Die Beiträge werden deutlich sinken!".
Später dann "Die Beiträge werden sinken!".
Noch etwas später "Die Beiträge werden nicht steigen!"
Und jetzt???
Schweigen von TriTraTrulla zum Thema Beitragssenkung!

Merkt jemand was???

Das Ende der Fahnenstange ist doch noch lange nicht erreicht.
Wenn ich mir im Moment die neue Debatte um die "Belastung" der Bundesländer durch die Gesundheitsreform anschaue, kriege ich das kalte Grausen.
Das Kieler Gutachten kommt auf zu erwartende Kosten in Milliardenhöhe und TriTraTrulla will die Länder damit beschwichtigen, dass deren Belastung auf maximal 100 Millionen begrenzt sein soll!
Da frag ich mich doch, wie die mögliche Differenz aufgebracht werden soll!

Naaaa??
Merkt wieder jemand was?

Zieht euch schonmal warm an!
Wenn es so weitergeht, wie es gerade aussieht, dürfen wir bald schon für das Betreten einer Apotheke Eintritt zahlen, selbst wenn wir nur ein Nasenspray wollen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?